TASPO GartenMarkt

Ordertage-Saison 2019: Landgard beteiligt sich dreifach

, erstellt von

Gleich mit drei Veranstaltungen beteiligt sich Landgard an der diesjährigen Ordertage-Saison – mit den Herbst-Ordertagen am neuen-alten Standort Herongen, den sogenannten Konzepttagen auf der Gartenmesse spoga+gafa sowie den italienischen Ordertagen in Oderzo bei Venedig.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr richtet Landgard am 8. und 9. September zum zweiten Mal Ordertage im norditalienischen Oderzo aus. Foto: Michele Salucci

Herbst-Ordertage erneut in Herongen

Den Auftakt bilden am 18. und 19. August auch in diesem Jahr die traditionellen Herbst-Ordertage, die Landgard im vergangenen Jahr wieder an den alten Standort am Unternehmenssitz in Straelen-Herongen zurückgeholt hatte. Mit deutlich mehr Kunden und einem höheren Durchschnittsumsatz als auf den 2017 noch in Köln durchgeführten Herbst-Ordertagen fiel das „Heimspiel“ der Veranstaltung mehr als nur zufriedenstellend aus.

„Nach dem großen Erfolg im Vorjahr richten wir die Herbst-Ordertage in Herongen auch in diesem Jahr wieder zeitlich am Beginn der Herbst-Ordermessen-Saison und damit knapp zwei Wochen vor der spoga+gafa in Köln aus. Unverändert bleibt auch der vorgezogene Start der Herbst-Ordertage bereits am Sonntag“, erklärt Günther Esser, Geschäftsführer Landgard Fachhandel.

Mitglieder von Landgard zeigen neue und bewährte Produkte

Speziell der Sonntag sei von den Kunden gut angenommen und intensiv genutzt worden, so Esser. „Damit haben unsere Kunden die Möglichkeit, sich frühzeitig mit einem attraktiven Sortiment an Baumschulartikeln, Topfpflanzen, einem großen Toskana-Sortiment, Saisonware, Convenience und Floristenbedarf für die kommende Saison einzudecken.“

Insgesamt 11.000 Quadratmeter Fläche stehen in der Halle E in Herongen nach Angaben von Landgard zur Verfügung, auf denen die Mitgliedsbetriebe der Erzeugergenossenschaft ihre neuesten Sortimente für die kommende Saison, nachhaltige Produkte sowie trendstarke Verkaufskonzepte zeigen wollen. Viele Gartenbau-Betriebe und Aussteller aus dem Pflanzen- und Dienstleistungssektor würden die Ordertage daher regelmäßig nutzen.

Konzepttage in Köln, Ordertage im Norden Italiens

Zwei Wochen später ist Landgard auf der spoga+gafa in Köln vertreten, um im Rahmen der sogenannten Konzepttage auf der Gartenmesse aktuelle Verkaufskonzepte, Lizenzen und Marken vorzustellen. „Durch die Zweiteilung in die Landgard Herbst-Ordertage in Herongen und die Konzepttage im Rahmen der spoga+gafa in Köln deckt Landgard das gesamte Kundenportfolio seiner Vertriebswege ab, das Fachhandelskunden sowie organisierte Kunden aus dem regionalen, nationalen und internationalen Bereich umfasst“, erklärt die Erzeugergenossenschaft dazu.

Mit den italienischen Ordertagen, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfinden, beschließt Landgard am 8. und 9. September die Ordertage-Saison. Auf dem Firmengelände von Floricoltura Chiara, einem in Oderzo bei Venedig ansässigen Partnerunternehmen der Erzeugergenossenschaft, sollen die italienischen Fachhandelskunden „eine breite Auswahl typischer Herbst-Produkte mit einem Schwerpunkt auf Ware aus deutscher Produktion“ finden, wie Landgard ankündigt.