TASPO GartenMarkt

Outdoorchef: „Barbecue Culture“ als neuer Claim

Outdoorchef hat sich nach eigener Einschätzung seit der Gründung im Jahr 1994 vom Erfinder mit Pioniergeist zur Lifestyle-Marke entwickelt. Mit dem neuen Claim „Barbecue Culture“ will das Unternehmen jetzt die Markenwerte und den durch pure Begeisterung fürs Grillen definierten Markenkern auf den Punkt bringen. 

Emotionales Konzept auch für die Accessoires von Outdoorchef. Werkfoto

Nach außen wird die strategische Markenpflege durch das modifizierte Logo und den Slogan „Barbecue Culture“ kommuniziert. Wesentlich sind die neuen Corporate Identity-Elemente, die auf einen Blick die Zuordnung zur jeweiligen Produktkategorie ermöglichen sollen. Sie visualisieren, ob es sich um einen Gas-, Holzkohle- oder Elektrogrill handelt, die Zubehörprodukte zum Grillen, Kochen oder Backen geeignet sind, ob direkt oder indirekt gegrillt werden kann und in welcher Position das Trichtersystem einzusetzen ist.

Die Symbole sind auch Bestandteile der neugestalteten Zubehör- und Grillverpackungen. Darüber hinaus liegt künftig jedem Grill ein Welcome Paket mit Login Karte bei, mit der sich Kunden registrieren lassen können, um Produktinformationen abzufragen.

Ein emotionales Konzept bringt Outdoorchef auch für die Accessoires auf den Weg. Während der Bereich Kochen durch Geschenksets ergänzt wird, kommt beim Backen Premierenstimmung auf: Die Marke nimmt den Backtrend auf und stellt die ersten Silikon-Backformen vor, die sich auf Gasgrills einsetzen lassen. Neben Katalogen, Flyern und Stickern sorgen unter anderem attraktive Shop-in-Shop-Konzepte für Aufsehen. (ts)