TASPO GartenMarkt

Podcast rehabilitiert Weihnachtsstern

In dem täglichen Wissensformat „Stimmt’s?“ des Radiosenders NDR 2 klärt jeden Morgen Christoph Drösser Legenden und Irrtümer des Alltags auf. Am 20. Dezember 2011 nahm er die angebliche Giftigkeit des Weihnachtssterns unter die Lupe. 

Der Weihnachtsstern sei zwar ein Wolfsmilchgewächs, unter denen es giftige Vertreter gebe, aber er sei kräftig zurecht gezüchtet worden und man habe ihm die giftigen Anteile ausgetrieben, erklärt Drösser. Trotzdem gebe es Menschen, die glauben, sich vergiftet zu haben. Doch habe man in den USA 22.000 solcher Fälle untersucht – niemand sei daran gestorben und fast alle Betroffenen brauchten keine medizinische Hilfe. Dies galt laut Drösser sogar, wenn kleine Kinder Blätter des Weihnachtssternes gegessen hatten. (hlw)

Podcast unter: www.ndr.de/ndr2/audio97201_podcast-podcast2958.html