TASPO GartenMarkt

Preis für Holzerntetechnik

, erstellt von

Der Preis für hervorragende Forsttechnik zum Einsatz im (Klein-)Privatwald wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen der 17. Tagung des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik (9. bis 12. Juni) in Roding verliehen.

Hersteller von Holzerntetechnik aus dem In- und Ausland können sich um den Preis bewerben. Foto: Fotolia Alberto Masnovo

10.000 Euro Preisgelder für hervorragende Forsttechnik

Insgesamt 10.000 Euro Preisgelder schüttet das Bundesministerium aus, während der Gewinn pro Preisträger auf 2.500 Euro beschränkt ist. Die Technik sollte nicht länger als zwölf Monate am Markt erhältlich sein oder noch auf den Markt kommen. Hersteller von Holztechnik aus dem In- und Ausland dürfen ihre Ideen noch bis zum 18. April unter dem Stichwort „BMEL-Forsttechnikpreis“ einsenden.

Adresse Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik

KWF – Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik
Spremberger Straße 1
64823 Groß-Umstadt
Deutschland