TASPO GartenMarkt

Red Dot-Designpreis: Husqvarna räumt ab

Die Husqvarna Group, Hersteller von Motorgeräten für Forstwirtschaft, Landschaftpflege und Garten, erhält in diesem Jahr insgesamt neun Auszeichnungen beim „red dot design award 2012“. Die Preise werden am 2. Juli auf der Gala in Essen offiziell verliehen. 

Acht Produkte wurden für ihre Designqualität ausgezeichnet. Der akkubetriebene Aufsitzmäher Husqvarna Rider Battery erhielt das Qualitätssiegel: „red dot: best of the best“.

Bei der Bekanntgabe der diesjährigen Gewinner konnten sich alle drei Kernmarken der Husqvarna Group über eine Auszeichnung mit dem „red dot design award“ freuen: Husqvarna, Gardena und McCulloch. Dabei wurden alle Produkte unter anderem im Hinblick auf den Innovationsgrad, Funktionalität, selbsterklärende Bedienung und Umweltverträglichkeit geprüft.

„All unsere Premiummarken sind führend in ihrem jeweiligen Marktsegment, was durch diese neun Auszeichnungen erneut bestätigt wird“, so Towe Ressman, Vice President Global Design der Husqvarna Group. Das Qualitätssiegel „red dot: best of the best“, mit dem dieses Jahr lediglich 1,37 Prozent der Einsendungen belohnt wurden, bekam unter anderem der Husqvarna Rider Battery.

Ausgezeichnet wurden folgende Produkte:

  • Akkubetriebener Aufsitzmäher Rider Battery (Husqvarna)
  • Schutzkleidung Technical Extreme (Husqvarna)
  • Mähroboter R40Li (Gardena)
  • batteriebetriebener Wassermengenzähler für Schlauchbewässerung (Gardena)
  • Terraline Spaten-Sortiment (Gardena)
  • Bewässerungscomputer C 2030
  • akkubetriebenes Handlaubgebläse AccuJet 18-Li (Gardena)
  • Allround-Kettensäge (McCulloch)
  • Frontmäher M125 97FH (McCulloch; nicht erhältlich in Deutschland!)

Der internationale Designwettbewerb wird vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen in Essen ausgeschrieben. Der erstmals im Jahr 1955 vergebene Preis ist mit jährlich rund 14.000 Einsendungen aus 70 Ländern der weltweit größte Wettbewerb für Produktdesign. (ts)