TASPO GartenMarkt

Regen in Kenia: Folgen für die Rosenproduktion?

In ganz Kenia regnet es zurzeit heftig. Täglich fallen örtlich 15 bis 30 Millimeter. Der Regen kann dort im Rosenanbau viele Qualitätsprobleme verursachen, berichtet der Blumengroßhändler FleuraMetz (NL-Aalsmeer/Honselersdijk). 

Dies werde in den kommenden Wochen mit Sicherheit zu einem Produktionsverlust bei den Rosen führen. In den Betrieben werde viel Zeit darauf verwendet, die Qualität zu gewährleisten und mindere Qualität auszusortieren. Natürlich halte FleuraMetz auch selbst die Qualität besonders gut im Auge. (ts)