TASPO GartenMarkt

Sagaflor blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr 2020

, erstellt von

Am Unternehmensstandort Kassel fand im September die Sagafor-Hauptversammlung statt. Wie der Verbund von Gartencentern und Tierhandlungen mitteilte, konnte man von der Corona-Krise profitieren und auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 blicken.

Ursula Lindl, Alexander Wagner, Axel Mauch, Michael Spiering, Peter Pohl, Helmut Piston, Lars Heindl und Karl-Heinz Dautz (v.l.). Foto: Sagaflor AG

Heimtier- und Gartenbranche profitiert von hoher Nachfrage

Bei der Hauptversammlung, welche nach 3G-Regeln stattfand, waren 27 Aktionärinnen und Aktionäre persönlich in Kassel anwesend. Auf dem Programm stand hier die obligatorische Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat, welche mit großer Mehrheit erfolgte. Im Zuge eines Rückblicks auf das vergangene Geschäftsjahr 2020 erläuterten die Vorstände Ursula Lindl und Peter Pohl die Ergebnisse des Unternehmens. Trotz der Einschränkungen und Herausforderungen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus könne man auf ein äusserts erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurückblicken. Nach wie vor profitiere die Heimtier- und Gartenbranche von einer hohen Nachfrage, heißt es.

Unternehmen sieht sich gut für Zukunft gerüstet

Bereits im Frühjahr veranlasste die Sagaflor AG eine Rekord-Rückvergütung an ihre Partnerbetriebe. Im Rahmen der Hauptversammlung beschlossen die Aktionärinnen und Aktionäre nun die Dividenden der Sagaflor-Aktien, demnach fließe über 60 Prozent des erwirtschafteten Gewinns in die Rücklagen. „Diese Maßnahme trägt zur Förderung und Absicherung der Dienstleistungen für die angeschlossenen Partnerbetriebe bei. Damit unsere Zentrale ihre Kernaufgabe, die Leistung für ihre Partnerbetriebe, stetig verbessern kann, stärken wir die Sagaflor weiter“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Axel Mauch. Mit über 32 Prozent Eigenkapitalquote sei das Unternehmen laut eigener Aussage für die Zukunft sehr gut gerüstet, was sich auch daran zeigt, dass aufgrund der erwirtschafteten Ergebnisse die restlichen Tilgungen für die 2015 erbaute Immobilie in Kassel-Wilhelmshöhe vorfristig erfolgt seien. Demnach befinde sich die Immobilie (Foto) nun in vollständigem Besitz von Sagaflor.

Ziele der nächsten drei Jahre

Weiterhin gaben Vorstand und Aufsichtsrat Einblick in die strategische Ausrichtung und die Ziele der kommenden drei Jahre. Hier stehe die digitale Vernetzung im Fokus, ebenso wie die Optimierung der Wertschöpfungsketten in der Warenbeschaffung sowie die Mitarbeiterrekrutierung und Qualifikation für die Partnerbetriebe. Die Vollversammlungen der einzelnen Marken unter dem Dach von Sagaflor fanden am Rande der Hausmesse Pro Garten & Tier in Kassel statt. Ausführliche Informationen dazu lesen Sie im nächsten TASPO GartenMarkt.

Cookie-Popup anzeigen