TASPO GartenMarkt

Selecta Klemm holt eine der Fleuroselect Goldmedaillen 2013

Die Fleuroselect Goldmedaillen-Gewinner 2013 stehen fest. Zu dem preisgekrönten Sieger-Trio gehört neben der flammend roten Celosia argentea plumosa ‚Arrabona‘ und der farbenprächtigen Lewisia cotyledon ‚Elise‘ auch Dahlia cultivars sel® ‚Dalaya Yogi‘ aus dem Stuttgarter Züchtungshaus Selecta Klemm. 

Dahlia cultivars sel® ‚Dalaya Yogi‘ ist laut Züchterangaben mit ihrem fernöstlichen Charme ein bezaubernder Blickfang und Mittelpunkt asiatisch geprägter Gartenmeditation. ‚Dalaya Yogi‘ beeindrucke Pflanzenliebhaber mit ihrer beruhigend dunklen Blütenmitte, auf die sich der Blick des Betrachters konzentriert, und durch ihre außerordentlich lange Blütezeit vom Frühjahr bis zum Herbst. Die neue mittelstark wüchsige, unablässig – und nicht wie für Dahlien oft üblich in Schüben – blühende und mehltautolerante Dahliensorte sei eine verführerische Neuheit im marktaktuellen Sortenspektrum der stecklingsvermehrten Gartendahlien.

In den Sortensichtungen durch Fleuroselect wählten die Juroren ‚Dalaya Yogi‘ zur jüngsten Goldmedaillengewinnerin unter den stecklingsvermehrten Zierpflanzen. Im Rahmen dieser Sichtungen hatte sich ‚Dalaya Yogi‘ als eine kräftige, mittelgroße Dahliensorte mit – vor allem in Pflanzkübeln – außerordentlich hohem Aufmerksamkeitswert erwiesen. Auch die Produzenten und Händler, welche die Sortensichtungen besucht hatten, seien von der charmanten pinkfarbenen Blüte und ihrer kontrastreichen dunklen Mitte äußerst angetan gewesen. Verfügbar ist ‚Dalaya Yogi‘ als bewurzelter Steckling im 3,5 cm Papiertopf sowie als unbewurzelter Steckling. Die regionalen Verkaufsrepräsentanten sind unter www.selectaworld.com aufgeführt.

‚Arrabona‘ ist eine Celosia argentea plumosa-Sorte, die mit einem auffälligen Orangerot besticht. Die Sorte besitzt laut Züchterangaben eine außerordentlich lange Blütezeit, sei besonders trockenheitsverträglich, liebt die Hitze sogar geradezu und insofern für die Verwendung in allen kontinentalen, subtropischen und tropischen Klimaten sehr gut geeignet.

Die Fleuroselect Goldmedaille wurde der Sorte ‚Arrabona‘ als Anerkennung einer herausragenden Zierpflanzen-Züchtungsleistung verliehen. ‚Arrabona‘ ist eine Sortenzüchtung von Prof. Dr. Zoltán Kováts, dem Chefzüchter am Forschungsinstitut für Obstbau und Zierpflanzen in Budapest. Sie wurde benannt nach einer antiken ungarischen Stadt. Die Jury von Fleuroselect war bei der Sortensichtung speziell von der lebhaften, neuen Farbe dieser Celosie beeindruckt, darüber hinaus aber auch von ihrer Gartenwirkung und insgesamt der Uniformität dieser Sämlingssorte.

Ihre auffällige Präsenz zeigt ‚Arrabona‘ den Angaben zufolge sowohl in Pflanzgefäßen als auch in Beeten. Sie sei dabei großartig in einfarbigen Bepflanzungen, kann aber ebenso gut effektvoll kombiniert werden – mit Rot, Gelb, Weiß oder Blau zum Beispiel, als Farbakzent in bemerkenswert schönen Mischbepflanzungen.

Verfügbar ist die Celosia argentea plumosa ‚Arrabona‘ zunächst als Saatgut, direkt vom züchtenden Research Institute for Fruitgrowing and Ornamentals, Park u. 2, Budapest 1223, Ungarn. Kontakt: Herr Sandor Szügyi, Tel.: +36 304 067466, Fax: +36 1 362 1573, E-Mail: resinfru(at)hu.inter.net. Später soll ‚Arrabona‘ auch über alle regulären Fleuroselect-Lieferanten verfügbar sein.

Lewisia cotyledon ‚Elise‘ vom niederländischen Züchter Floragran blüht den Angaben zufolge anders als alle anderen aktuellen Lewisia-Sorten ohne Vernalisierung bereits im ersten Jahr. Sie bereichere den Markt somit als eine aufregend neue, vergleichsweise exotische Einjährige für Steingärten, Gartenbeete und Pflanzgefäße. ‚Elise‘ beginne bereits vier bis fünf Monate nach der Aussaat mit der Blüte. Diese robuste Pflanze mit ihren attraktiv fleischigen, sukkulenten Blättern erfreut eine ganze Saison lang in prächtigen Schattierungen ihrer zahllosen Blüten, mit Pastellfarben in Pink, Rosa, Lachs, Orange, Weiß, Gelb und auch zweifarbigen Mustern.

Eine Fleuroselect Goldmedaille wird ausschließlich für Sorten vergeben, die einen wirklichen Durchbruch in der Züchtung von Zierpflanzen bedeuten. Eine Lewisia, die bereits im ersten Jahr und ohne Vernalisation blüht, erfülle diese Voraussetzung, indem sie erstmalig eine erheblich kürzere Kulturzeit dieser Gattung ermöglicht. In den Sichtungen der neuen Sorte durch Fleuroselect an 15 Standorten überall in Europa blühte Lewisia cotyledon ‚Elise‘ bereits im ersten Jahr üppig und ließ so die Vergleichssorten weit hinter sich. Über dieses Blühverhalten hinaus seien die Juroren von Fleuroselect auch vom deutlich verbesserten Keimverhalten der neuen Lewisie sowie von ihrer außergewöhnlichen Hitzetoleranz beeindruckt gewesen.

Verfügbar ist Lewisia cotyledon ‚Elise‘ zunächst als Saatgut, direkt vom Züchter Floragran B.V., Aalsvoort 67, 7241 MA, Lochem, Niederlande, Internet: www.floragran.com, E-Mail: info(at)floragran.com, Tel.: +31 573 251720, Fax: +31 573 252252. Später wird Lewisia cotyledon ‚Elise‘ auch über den regulären Fleuroselect-Lieferanten verfügbar sein.

Alljährlich verleiht Fleuroselect eine Goldmedaille an jene neuen Sorten im Markt, die von Fleuroselect-Experten sowie einer unabhängigen Jury in Versuchsstationen in ganz Europa getestet wurden und die sich dabei als wirklich herausragende Schönheiten, vor allem aber als echte Züchtungsinnovationen erwiesen haben. (Quelle: Fleuroselect)