TASPO GartenMarkt

Selecta one Petunien – ab sofort 100 Prozent frei von Gentechnik

, erstellt von

Das Auftreten gentechnisch veränderter Petuniensorten hat die Grüne Branche nachhaltig beeinflusst. Die finnische Behörde für Nahrungsmittelsicherheit (EVIRA) hat an orangefarbenen Petunien verschiedener Sorten gentechnische Veränderungen diagnostiziert, darüber informierte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Gentechnisch veränderte Pflanzen dürfen innerhalb der EU nur kultiviert und vermarktet werden, wenn sie ein spezielles Zulassungsverfahren durchlaufen haben. Dies gilt im Übrigen auch für andere Absatzmärkte wie Nordamerika.

Auch die Petuniensorte Alpetunia des Stuttgarter Züchters Selecta one ist völlig frei von Gentechnik. Foto: Selecta one

Selecta one informiert Kunden proaktiv und umfassend

Nach Bekanntwerden dieser, auch für das Stuttgarter Züchtungshaus neuen, Information hat Selecta one seine Kunden proaktiv und umfassend informiert, um den Verkauf von transgenen Petunien zu unterbinden. Betroffen sind drei Sorten des Züchters. Dieses Vorgehen basiert ausschließlich auf der bestehenden Rechtsgrundlage, denn nach allen vorliegenden behördlichen Informationen geht von gentechnisch veränderten Petunien kein Risiko für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt aus.

Selecta one züchtet seit vielen Jahrzehnten in unterschiedlichen Pflanzengattungen und innoviert neue Sorten ausschließlich über Kreuzung und Selektion basierend auf natürlicher Züchtungsmethodik. Ein sehr gutes Beispiel ist die im letzten Jahr sehr erfolgreich eingeführte Petuniensorte NightSky. Diese weist ein noch nie dagewesenes Blütenmuster aus und hat sich weltweit in verschiedenen Märkten als Topseller etabliert.

Selecta one stellt sich als erster Züchter der Verantwortung für seine Kunden

Während aktuell noch immer Untersuchungen in verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten laufen, um festzustellen wieweit die gentechnisch veränderten Petunien auf den Markt gebracht wurden, haben die Stuttgarter ein akkreditiertes Prüflabor beauftragt sämtliche Selecta one Petunien auf gentechnische Veränderungen zu überprüfen. Darin bestätigte sich das Ergebnis der finnischen Behörde, darüber hinaus sind jedoch alle anderen Sorten frei von Gentechnik. Selecta hat sich mit diesem kostspieligen Aufwand als erster Züchter  der Verantwortung für seine Kunden gestellt und kann heute verkünden, dass ab sofort Selecta Petunien nachweislich gentechnikfrei, das heißt 100 Prozent natürlich erzeugt wurden.