TASPO GartenMarkt

Servicestudie: Deutschlands beste Bau- und Gartenmärkte 2020

, erstellt von

Wie ist es in den deutschen Bau- und Gartenmärkten um die Beratungskompetenz und Freundlichkeit bestellt, und wie umfangreich ist das Angebot? Das wollte das Deutsche Institut für Service-Qualität wissen und nahm für seine aktuelle Servicestudie insgesamt acht große Baumarkt-Ketten im Bundesgebiet unter die Lupe. Über den Testsieg mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ darf sich in diesem Jahr Hellweg freuen.

Hellweg hat in der Servicestudie Baumärkte 2020 die Nase vorn und landet in der Gesamtwertung auf dem ersten Platz. Foto: Hellweg

Hellweg punktet mit kompetenten Mitarbeitern und kurzen Wartezeiten

Souveränes Personal, das die Fragen der Kunden fachkundig, ausführlich und sehr verständlich klärt – so urteilten die Tester des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) über die Mitarbeiter der Hellweg Baumärkte. Punkten konnte die Kette außerdem mit sauberen, ansprechend gestalteten Filialen sowie der übersichtlichen Warenpräsentation, welche die jeweiligen Produktmerkmale deutlich hervorhebt. Lob gab es auch für die angebotenen Zusatzservices wie etwa den Anhänger-/Transporter-Verleih, und die Wartezeiten für Kunden waren bei Hellweg im Vergleich am kürzesten, berichtet das DISQ.

Entsprechend setzte sich die Baumarkt-Kette in der Gesamtwertung mit dem von den Testern verliehenen Qualitätsurteil „sehr gut“ an die Spitze. „Das wir im letzten Jahr in der Servicestudie ‚Baumärkte 2019‘ den Testsieg der vergangenen Jahre nicht wiederholen konnten, haben wir sportlich genommen und als Ansporn verstanden“, erklärt dazu Hellweg Vertriebsleiter Jürgen Schröder. „Wir freuen uns sehr, dass sich der großartige Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits in diesem Jahr ausgezahlt hat und wir die Spitzenposition zurückerobern konnten.“

Qualitätsurteil „sehr gut“ auch für für BayWa Bau- & Gartenmärkte

Platz zwei in der Servicestudie Baumärkte 2020 konnten sich die BayWa Bau- & Gartenmärkte sichern, ein Schwesterunternehmen der Hellweg Gruppe. Für sie vergaben die Tester ebenfalls das Qualitätsurteil „sehr gut“. Überzeugen konnte unter anderem die Gestaltung der einzelnen Filialen, darüber hinaus punkteten vor allem die Mitarbeiter in den BayWa Bau- & Gartenmärkten – die DISQ-Tester beschrieben sie als motiviert, ausgesprochen lösungsorientiert in der Beratung und mit „interaktiven Fähigkeiten“ im Kundengespräch.

„Wir sind überglücklich über diesen Erfolg“, freut sich BayWa Bau & Garten Vertriebsleiter Tim Bauer. „Das Qualitätsurteil ‚sehr gut‘ bestätigt unseren hohen Anspruch, den Kunden tagtäglich den bestmöglichen Service und die beste Kundenberatung zu bieten. Hier liegt klar unser Fokus. Durch unsere Anstrengungen konnten wir unser Ergebnis in der Studie deutlich steigern und in diesem Jahr einen hervorragenden zweiten Platz belegen.“ Bei der Servicestudie Baumärkte 2019 hatten die BayWa Bau- & Gartenmärkte in der Gesamtwertung noch den vierten Platz belegt und waren in der Teilkategorie „Beratungskompetenz“ sogar nur auf Rang fünf gelandet.

Vorjahressieger Obi rutscht in der Servicestudie Baumärkte 2020 auf Rang drei

Abgerutscht auf den dritten Platz ist dagegen die Baumarkt-Kette Obi, die in der Servicestudie im vergangenen Jahr noch den Spitzenplatz belegt hatte. Hier vergaben die Tester in der Gesamtbewertung das Qualitätsurteil „gut“ und loben die kompetenten Berater, die den Angaben zufolge detailliert den Bedarf der Kunden ermitteln und darüber hinaus „ausgesprochen professionell und serviceorientiert“ mit Beschwerden umgehen. Außerdem verfügen die Obi Baumärkte im Anbietervergleich über das vielfältigste Warenangebot – in dieser Teilkategorie belegt das Unternehmen dann auch folgerichtig den Spitzenplatz.

Ebenfalls vom Deutschen Institut für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv in diesem Jahr getestet wurden die Baumarkt-Ketten Hornbach (Platz 4), Globus Baumarkt (Platz 5), hagebaumarkt (Platz 6), toom (Platz 7) und Bauhaus (Platz 8). Gemessen wurde die Service-Qualität bundesweit über jeweils zehn verdeckte Besuche in verschiedenen Filialen der Unternehmen.

Cookie-Popup anzeigen