TASPO GartenMarkt

Spoga+Gafa 2012: so leicht kann feinste Erde sein

Die neuen Pop up-Erden von Romberg Bollerbloom sind den Angaben zufolge nicht nur garantiert „schleppfrei“, sie können auch völlig problemlos und sauber direkt an Ort und Stelle eingesetzt werden. 

Einfach den Standbeutel mit dem schonend komprimierten Kokossubstrat öffnen, drei Liter Wasser hinzugeben, direkt im Beutel aufquellen lassen und fertig sind zehn Liter saftige, feinste Erde – pflanzenspezifisch organisch aufgedüngt für sechs verschiedene Pflanzenarten, von Anzucht- bis Zitruserde, beschreibt Romberg.

Für den Handel bietet Romberg die neuen Pop up-Erden in sechs sortenreinen Displaykartons an, die verkaufsfördernd direkt an den jeweiligen Pflanzentischen positioniert werden können. Zusätzlich gibt es in Anlehnung an die schon etablierten Präsentations-Tower aus den Bereichen Bollerbloom (Anzucht) und Covergaard (Winterschutz) jetzt einen neuen Pop up-Tower.

Dieser präsentiert auf fünf Ebenen alle sechs Sorten der Pop up-Erde zusammen mit dem passenden, organischen Dünger. Abgerundet durch ein Topperschild bietet der Pop up-Tower eine ideale Verkaufsmöglichkeit.

Kontakt: Edm. Romberg & Sohn (GmbH & Co.) KG, Werner-von-Siemens-Straße 13, 25479 Ellerau, Internet: www.romberg.de. (ts)

Halle 8, Stand D039