TASPO GartenMarkt

Spoga+Gafa 2014: drei Tage lang Garten pur

Drei Tage Garten pur erwartet Fachbesucher aus aller Welt vom 31. August bis zum 2. September auf der Spoga+Gafa 2014. Auf einer Fläche von 241.000 Bruttoquadratmetern werden die Neuheitenpräsentationen von rund 2.000 Anbietern zu sehen sein. 

Garten pur erwartet die Fachbesucher der Spoga+Gafa. Foto: Spoga+Gafa

„Wir erwarten zur Spoga+Gafa 2014 Aussteller aus über 50 Ländern“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH. „Ein Auslandsanteil auf Ausstellerseite von über 80 Prozent, ein in Breite und Tiefe einzigartiges Ausstellungsangebot, mehr ,Lebendes Grün‘ und ein interessantes Rahmenprogramm werden die Attraktivität der Gartenmesse insbesondere mit Blick auf die Ansprache der unterschiedlichen Zielgruppen weiter steigern.“

Grüne Lebensräume
Die Angebote garden living, garden care, garden creation, garden unique und garden basic verteilen sich auf die Hallen 1 bis 3, 5, 6, 7, 9, 10 sowie die Halle 11. Traditionell das größte Segment bildet der Bereich garden living. Dieser umfasst Gartenmöbel und -ausstattung, Deko, Camping & Freizeit, Sport & Spiele und präsentiert Produkte, die Garten, Balkon oder Terrasse in grüne Lebensräume verwandeln. Stark aufgestellt ist im Bereich garden living auch das Segment Grill & Barbecue in der Halle 5.1. garden unique, die High-End Gartenmöbel-Ausstellung, wird in der Halle 10.2 zu finden sein.

Komplett auf lebendes Grün eingestellt ist die Halle 7. Neben Produkten, die der Pflege des Grüns dienen und unter dem Angebotssegment garden care zusammengefasst sind, werden erstmals die Landgard Pflanzen-Ordertage in die Spoga+Gafa integriert. Die Fachbesucher erwartet ein umfangreiches Sortiment an Baumschulartikeln, Topfpflanzen und Saisonware, präsentiert von mehr als 100 Gartenbaubetrieben und Dienstleistern.

Ebenfalls in Halle 7 platziert ist der Pflanzenpark. Der Aufbau folgt einem Marktplatzkonzept, das durch zentrale Grünflächen und Stände gekennzeichnet ist. Gleichzeitig werden im Pflanzenpark branchenspezifische Vorträge und Diskussionsrunden mit Experten der grünen Branche stattfinden sowie der Gartencenter-Tag als Informationstag mit speziell auf Gartencenter ausgerichteten Themen. Traditionell ist der Pflanzenpark der Standort für den Verband Deutscher Gartencenter (VDG).

Die Halle 6 teilen sich garden care und garden creation. Fachbesucher finden in dieser Halle ein umfangreiches Angebot an Werkzeugen & Zubehör, Gartenausstattung und Gartenhäusern, Wasser- und Lichttechnik sowie Erden. Schließlich komplettiert garden basic mit preiswerten Artikeln für den Garten in der Halle 11.3 das breite Angebotsspektrum.

Rahmenprogramm
Der Grillpark präsentiert sich auf der 800 Quadratmeter großen Freifläche zwischen den Hallen 5 und 6. Er ist Schaufenster für Top-Innovationen aus dem Bereich Grill/BBQ mit Live-Grillen, Diskussionsrunden und Praxisfläche. In diesem Jahr wird der Grillpark, ebenso wie die BIAG Lounge, zentraler Treffpunkt der Barbecue Industry Association Grill (BIAG) sein. Inhaltlich greift der Grillpark das Thema „Internationalität“ auf.

Spannende Diskussionsrunden wie beim TASPO-Talk, aber auch Sonderflächen auf dem boulevard of ideas schaffen zusätzliche Aufmerksamkeit. Das Format spoga+gafa in 100 Sekunden ist auf die Bedürfnisse der Fachbesucher zugeschnitten. Aussteller erhalten hier die Möglichkeit, ihre Innovationen in 100 Sekunden vorzustellen. Mit geringem Zeitaufwand erhalten Interessierte einen schnellen Überblick über die Neuheiten. Seinen Platz findet dieses Event in dem zentral gelegenen „Gartencafé“. Der Industrieverband Garten (IVG) lädt zum Branchentreff am 1. September ab 18 Uhr auf seinen Stand (Messeboulevard vor der Halle 7) ein.

Jung-Designer
Auch in diesem Jahr sucht die Spoga+Gafa wieder interessante Projekte zum Thema „Outdoor Living“. Design-Studenten und Jung-Designer, deren Studienabschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt, konnten ihre Idee von „Outdoor Living“ einreichen. Die Preisverleihung findet im Rahmen der unique hour am 31. August um 17 Uhr statt.

Tag des Gartens
Gartenlust statt Gartenfrust – das ist die einhellige Meinung über eines der wichtigsten Outdoor-Hobbys. Entsprechend dieser Einstellung zum Thema Garten in der Bevölkerung dürfen sich Outdoor-Freunde im kommenden Jahr auf zahlreiche Neuheiten der Gartenbranche freuen. Denn unter dem Titel und Motto „Tag des Gartens“ erarbeiten der Industrieverband Garten (IVG) und die Veranstalter der Spoga+Gafa aktuell ein Format, das auch Endverbrauchern das Thema Garten näher bringt. Stattfinden soll dieser am Samstag vor der Spoga+Gafa und am Sonntag. Das Endverbraucherformat rund um das Leben im Grünen wird als Rahmenprogramm der Messe konzipiert sein und eine – speziell auf diese Zielgruppe angepasste – Ergänzung zur Spoga+Gafa darstellen. Als Aktions- und Ausstellungsflächen sind dabei die Halle 8 des Kölner Messegeländes, das angrenzende Freigelände sowie der Rheinpark angedacht. (ts)