TASPO GartenMarkt

Spoga+Gafa 2017: mehr sehen − mehr erleben

, erstellt von

Vom 3. bis 5. September erwartet die internationale Fachmesse Spoga+Gafa 2017 einmal mehr die „ganze Welt des Gartens“. Auf dem Kölner Messegelände werden dann mehr als 2.000 Aussteller aus 59 Ländern Trends der Grünen Branche präsentieren.

„Die spoga+gafa vereint die gesamte Vielfalt von Gartenprodukten mit Schwerpunkt Hardware. Im Bereich Gartenmöbel, Grill und Außen-Dekoration verfügt sie über das weltweit größte zusammenhängende Angebot und das ist einzigartig“, sagte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH, gestern auf der europäischen Fachkonferenz der Fachmesse in Rom. Mit einem Auslandsanteil der Aussteller von über 80 Prozent werde die Fachmesse erneut einen Spitzenwert erreichen und unterstreiche damit ihre Position als international führende Gartenmesse. Stand Mai seien 95 Prozent der geplanten Ausstellungsfläche belegt.

Neue Maßstäbe

2017 will die Fachmesse neue Maßstäbe als Trendplattform setzen: Erstmals werden Erlebniswelten zu den Themen Smart Gardening, Akku und Outdoor-Küchen entstehen. Letztere werden in der Halle 8, die in den letzten Jahren dem „Tag des Gartens“ vorbehalten war, ihren Platz finden. Durch die zusätzliche Belegung dieser Halle erweitert die Fachmesse ihre Gesamtausstellungsfläche auf 226.000 m².
Auch das Thema Pflanze erhält in diesem Jahr durch die „POS Mehrwertinseln“ eine weitere Stärkung: Die Inszenierungen visualisieren Ideen zur konkreten Gestaltung von Verkaufsflächen für die beiden Absatzkanäle Gartencenter und Baumärkte.
Der „Tag des Gartens“ ist 2017 ebenfalls wieder am Start: Die Gartenausstellung für alle findet am 2. und 3. September komplett im Rheinpark statt.

Welt des Gartens

In diesem Jahr belegt die Spoga+Gafa die Hallen 1 bis 10. Dabei sollen die vier Segmente „garden living“, „garden creation & care“, „garden bbq“ sowie „garden unique“ die ganze Welt des Gartens abbilden.
„garden living“ ist der größte Angebotsbereich der Fachmesse. Er umfasst die Hallen 1 bis 4, 5.2, 9 und 10.1 und bietet einen Überblick zum Thema Leben im Garten.
Thematisch stark an diesen Bereich angelehnt ist „garden unique“, in dessen Mittelpunkt exklusive Präsentationen von Premium Outdoor-Möbeln genauso wie spannende Jungdesigner stehen, die mit frischen und innovativen Produkten auf sich aufmerksam machen wollen. Dieser Bereich ist erneut in Halle 10.2 zu finden.
Im Angebotssegment „garden creation & care“, das in der Passage 4/5, den Hallen 5.1 und 6 verortet ist, dreht sich alles um die Anlage und Pflege von Garten und Terrasse. Neben passenden Maschinen, Werkzeugen, Gartenausstattung und dem nötigen Zubehör, präsentieren die Aussteller auch das Thema „Lebendes Grün“ und dessen Aufzucht und Pflege. Pflanzeneinkäufer und Fachhändler haben außerdem wieder die Möglichkeit, die Landgard Pflanzen-Ordertage in Halle 5.1 zu besuchen.

Größte Grillmesse

In Halle 7 erwartet Fachbesucher erneut das weltweit größte zusammenhänge Ausstellungsangebot von Produkten rund um Grillen und BBQ und damit die größte Grill-Messe der Welt. In diesem Jahr wird „garden bbq“ um ein weiteres Fokusthema ergänzt: „Saucen und Gewürze“ erhalten erstmals einen zentralen Ausstellungsort. Daneben wird der Bereich in Halle 8 mit einem weiteren Top-Thema ergänzt: Outdoor-Küchen werden in diesem Jahr die bestehende Grillkompetenz der Fachmesse komplettieren. Eine designte Themeninsel, die "Outdoor Kitchen World", soll den Trend perfekt in Szene setzen – puristisch, aufgeräumt und modern. Hersteller von Außenküchen haben dort die Möglichkeit, ihre Produkte und Installationen „vom Kochen unter freiem Himmel“ aus- und vorzustellen. Die Themeninsel ist eine Mischung aus Ausstellung und Praxisflächen mit Eventcharakter. „Mit der Integration der Outdoor-Küchen stärken wir die bestehende Grillkompetenz der Spoga+Gafa und bauen sie als Trendplattform weiter aus“, erklärte Hamma.

Trends der Branche live

Die Themeninseln „Smart Gardening Welt“ und der „IVG Powerplace Akku“ finden sich aufmerksamkeitsstark in Halle 6 − im Angebotssegment „garden creation & care“. Die zwei Themeninseln präsentieren die neuesten Technologietrends für Balkon, Terrasse und Garten. Die Ausstellerpräsenzen und Produktvorführungen, die die Neuheiten und ihre Möglichkeiten in Aktion zeigen, werden durch Vorträge internationaler Experten auf der Technologiebühne ergänzt. Getreu dem Motto „Automatisierung macht nicht mehr an der Gartenpforte Halt“ stehen in der „Smart Gardening Welt“ die neuesten Technologien und Trends rund um Außenbeleuchtung, Rasenpflege, Sicherheit, BBQ, Beschattungen, Pools und Gartenbewässerung im Mittelpunkt. Auf dem benachbarten „IVG Powerplace Akku“ setzen Hersteller ihre akkubetriebenen Produkte live in Szene.

Inspirierende Mehrwertinseln

Die nächste Neuerung auf der Fachmesse stellt das Trendthema Pflanze in den Fokus: Die „POS Mehrwertinseln“ visualisieren Ideen zur konkreten Gestaltung von Verkaufsflächen für die beiden Absatzkanäle Gartencenter und Baumärkte. Die Inseln sollen als Inspiration oder konkrete Umsetzungsbeispiele für Flächen im Gartenfachhandel, Garten-Center oder in der Gartenabteilung der Baumärkte dienen. Die „POS Mehrwertinseln“ werden allein oder geführt beziehungsweise moderiert begehbar sein. Auf dem „boulevard of ideas“, der Passage 4/5 und der Halle 5.1 sollen bis zu fünf solcher Inseln die Besucher auf ihrem Weg über die Messe inspirieren − jeweils mit unterschiedlichen Trend-Themen und Visualisierungen. Geplant sind die Themen: „Gesünder Leben mit Pflanzen“, „Indoor gardening – selber machen und gärtnern“, „Essbares Grün“, „Düfte genießen und erleben“ und „Kakteen“.Die Fachmesse Spoga+Gafa 2017 ist für Fachbesucher am 3. und 4. September von 9 bis 18 Uhr und am 5. September von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.spogagafa.de


Der „Tag des Garten 2017“ ist für Endverbraucher und Fachbesucher am 2. und 3. September von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.tagdesgartens-koeln.de