TASPO GartenMarkt

Spoga & Gafa: Rekordbeteiligung beim Jungdesigner-Award

, erstellt von

Für den Wettbewerb „unique youngstar 2017“ der Spoga + Gafa gingen in diesem Jahr insgesamt 81 Bewerbungen aus 18 Ländern bei der Fachjury ein. Davon sind 16 der besten Ideen rund um das Thema „Outdoor Living“ nun für das diesjährige Finale nominiert.

In diesem Jahr richtet die Koelnmesse bereits zum fünften Mal den Wettbewerb "unique youngstars" zum Thema Outdoor Living aus. Foto: Koelnmesse

Für den Wettbewerb „unique youngstar 2017“ der Spoga + Gafa gingen in diesem Jahr insgesamt 81 Bewerbungen aus 18 Ländern bei der Fachjury ein. Davon sind 16 der besten Ideen rund um das Thema „Outdoor Living“ nun für das diesjährige Finale nominiert.

Mit der Nominierung ist den teilnehmenden jungen Kreativen Aufmerksamkeit garantiert. Im Rahmen der weltweit größten Gartenmesse – vom 3. bis 5. September 2017 in Köln – kann das Fachpublikum die Prototypen im „garden unique“-Bistro (Halle 10.2) sehen. Darüber hinaus findet über die entsprechende Homepage eine Publikumswahl statt. Die Gewinner des Wettbewerbs werden am ersten Messetag, 3. September 2017, um 16 Uhr im genannten Bistro ausgezeichnet. Es sind Preisgelder in Höhe von insgesamt 7000 Euro (1. bis 3. Platz und Publikumspreis) ausgelobt.

Kreativität und Inspiration

Als fester Bestandteil der Fachmesse bietet der Wettbewerb bereits zum 5. Mal Kreativität und Inspiration im Bereich „Outdoor Living“. Inzwischen hat er sich in der Branche zudem als gute Plattform zum Netzwerken etabliert: Die Anzahl der Bewerbungen setzte in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord. Die eingereichten Produkte sind von hoher Qualität. Die teilnehmenden Jungdesigner kommen von führenden Hochschulen, wie der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle oder der Design Academy Eindhoven in den Niederlanden.

Für die Jury macht dies die Auswahl der Nominierten anhand der Kriterien Gesamtkonzept, Eigenständigkeit des Designs, konzeptionelle und visionäre Qualität, Funktionalität sowie Präsentationsqualität zunehmend schwieriger. Mittlerweile stehen die 16 Nominierten für den „unique youngstar 2017“ fest:

Jessica Bizzoni ,Rain Flower Walk’ (Italien), Jessica Bruni ,Pflanzen Talje‘ (Deutschland), Gal Bulka und Idan Noyberg ‚lightly‘ (Israel), Nina Eberhard, Simon Frambach und Fabian Kolpack ,SOLO‘ (Deutschland), Juliane Fuchs ,sliced lamp‘ (Deutschland), Christian Heikoop ,Concave‘ (USA), Moritz Jähde und Grischa Erbe ,Gartenfackel Seewald‘ (Deutschland), Philipp Möbius ,Merula‘ (Deutschland), Lena Ohmstede ,Vertikales Gärtnern mit Regenwassernutzung‘ (Deutschland), Maria Ovchinnikov ,Rotate‘ (Russland), Samuel Shoham ,digger‘ (Israel), Pieter Städler ,Städler Made Outdoor Oven‘ (Niederlande), Gregor Stober, Philippsburg und Johannes Bauer ,rolling table‘ (Deutschland), Ara Levon Thorose ,7M Chair’ (USA), Lukas Unertl ,Bochum‘ (Deutschland) sowie Chris Walter und Amélie Ika ,Sitzend stehend Leute‘ (Deutschland).

Alle Informationen zu den Nominierten gibt es unter www.gardenunique.de/youngstar. Interessierte können dort auch für ihren Favoriten abstimmen. Noch bis zum 25. August 2017 ist das Voting für den Publikumspreis offen.