TASPO GartenMarkt

Stihl ruft Heckenscheren zurück

, erstellt von

Aufgrund einer Fehlfunktion ruft Stihl aktuell seine Akku-Heckenscheren HSA 65 und HSA 85 zurück. Wie das Familienunternehmen mitteilt, kann es bei den genannten Modellen passieren, dass die Heckenschere allein durch das Betätigen eines der beiden Schalter anläuft. Zudem kann es in seltenen Fällen zu Verletzungen durch nachlaufende Heckenscherenmesser kommen.

Wegen einer möglichen Fehlfunktion ruft Stihl unter anderem Akku-Heckenscheren des Typs HSA 65 zurück. Foto: Stihl

Stihl: Heckenscheren der Typen HSA 65 und HSA 85 nicht mehr benutzen

Grund ist laut Stihl eine Fehlfunktion in der Elektronik. Als Vorsichtsmaßnahme ruft das Unternehmen deshalb Besitzer von Akku-Heckenscheren der Typen HSA 65 und HSA 85 dazu auf, ihre Geräte nicht mehr zu benutzen und sich an einen Stihl-Fachhändler zu wenden.

Funktionsfähige Heckenscheren der genannten Typen werden laut Stihl im Rahmen der Rückrufaktion im Fachhandel kostenlos gegen neue Geräte der Nachfolgemodelle HSA 66 beziehungsweise HSA 86 ausgetauscht. Nicht getauscht werden die Akkus und Ladegeräte, die sich Stihl zufolge in den neuen Geräten weiterbenutzen lassen.