TASPO GartenMarkt

Streumaterial: Sicherheit durch Blähton

Der nächste Winter kommt bestimmt. Und mit ihm wieder die für Fußgänger und Autofahrer gefährliche Schnee- und Eisglätte. Wenn es soweit ist, wird ein wirksames und auch umweltgerechtes Winterstreukorn benötigt. Hier bietet sich maxit clay Winterstreu an, ein naturbelassener Blähton, als effiziente und umweltfreundliche (mit dem blauen Engel ausgezeichnete) Alternative zu Splitt und Salz. Von den Vorteilen dieses alternativen Winterstreues profitieren sowohl Kommunen als auch Hausverwaltungen und Privatanwender. Gebrochene Blähton-Körner beseitigen das Gefahrenpotenzial rutschiger Oberflächen schnell und effektiv. Mit der rauen, offenporigen Struktur erzeugen sie eine hohe Griffigkeit. Aufgrund dessen kann Winterstreu aus Blähton beispielsweise auch als Anfahrhilfe bei durchdrehenden Autorädern verwendet werden. Knappe Kassen verlangen alternative Lösungen, um Kosten zu sparen. Winterstreu aus Blähton lohnt sich "gleich mehrfach", wie das Unternehmen verspricht: Ein Vorteil bestehe in der Lagerung - im Gegensatz zu anderen Streumaterialien genüge es, bei Winterstreu aus leichten Gesteinskörnungen, den Vorrat auf fünf bis zehn Tage zu begrenzen und diesen dann im Winter koninuierlich aufzufüllen. Bei anderen Streumaterialien müsse ein hoher Anteil des geschätzten Verbrauchs bereits im Sommer bevorratet werden. Außerdem lasse sich Blähton im Freien lagern und neige selbst über einen längeren Zeitraum hinweg nicht zum Verklumpen. Das alternative Streumaterial lasse sich mit der vorhandenen Streutechnik problemlos verarbeiten und bei Bedarf auch mit Salz kombinieren. Ein weiterer Vorteil: Das Granulat ist umweltschonend und für Tier und Pflanze gleichermaßen gut verträglich. Es hinterlasse keine Kratzer auf. Natursteinbelägen und verursache auch keine Schäden an Rolltreppen. Das zusammengekehrte Restmaterial lasse sich zudem nutzbringend auf Beeten und Grünflächen als Substrat verteilen - der Arbeitsaufwand für die Reinigung verringere sich dadurch deutlich.

Kontakt: Maxit, Kupfertorstraße 35, 79206 Breisach, www.maxit.de.