TASPO GartenMarkt

TASPO Talk auf der Spoga+Gafa: Experten diskutieren zu aktuellen Brennpunkten der Branche

Zum Begleitprogramm der Spoga+Gafa zählt auch in diesem Jahr wieder der TASPO Talk im Pflanzenpark in Halle 9. Experten diskutieren mit TASPO GartenMarkt über Brennpunkte der grünen Branche. 

Der TASPO Talk findet im Pflanzenpark in Halle 9 statt. Foto: Koelnmesse

Auf dem Themenplan stehen:

Sonntag, 8. September, 11 Uhr
Mehr Pflanzenvielfalt in die Gartencenter – regionaltypische Pflanzen Top oder Flop?
Wie nutzt man den Trend zur Biodiversität? Sind Wildstauden, züchterisch unbearbeitete Pflanzen nur ein Nischenmarkt? Oder bieten sie Gartencentern die Chance, sich mit einer größeren Vielfalt bei Lebendem Grün zu profilieren? Wie begegnet man andererseits Strömungen, die Pflanzen als invasiv einstufen und abstempeln? „Aufklärung ist gefragt.“
Es diskutieren:

  • Peter Botz, Geschäftsführer Verband Deutscher Gartencenter;
  • Garry Grüber, Geschäftsführung Cultivaris, Dienstleistungsfirma für Ideen und Projekte in der grünen Branche;
  • Markus Kobelt, Inhaber Lubera, Züchter und Produzent von Obst- und Beerenpflanzen, Gartenvideo.com;
  • Christoph Dirksen, Baumschulmeister und Geschäftsführer Baumschule Ley Produktion.

Moderation: Katharina Adams, freie Autorin und Journalistin.


Sonntag, 8. September, 15 Uhr
Rein in die Stadt – hat die grüne Wiese ausgedient?
Zukunft Stadtgartencenter – wenn aus Hertie ein Grünes Zentrum wird. Der Einkauf auf der Grünen Wiese wird immer unbeliebter. Vor allem Ältere und Singles bevorzugen zunehmend Läden in der Nähe ihres Wohnortes, so eine GfK-Studie. Einkaufsstätten werden zu Orten sozialer Begegnung, hieß es auf dem Neuromarketing-Kongress 2013. Eine Chance für Gartencenter sich ein neues Profil zu verschaffen? Ist angesichts des Warenhaussterbens die Stunde für ein grünes Genuss- und Shoppingcenter mitten in der Stadt gekommen? „Visionen für ein grünes Zentrum in der Stadt sind gefragt.“
Rotes Sofa Gespräch mit Franz Josef Roth, Organisationsberater und Gärtnermeister, Inhaber Roth Beratung in Grün.
Moderation: Renate Veth


Montag, 9. September, 11 Uhr
Zukunft Marke – Marketingstrategien vor dem Umbruch.
„Der Kunde will ein Lebensgefühl“. Wie müssen Marken künftig beschaffen sein, um dem Kunden Orientierung in der Angebotsflut zu geben? „Marken überleben, wenn sie Identitätsgeber sind“, sagt der Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky.
Es diskutieren:

  • Franz Josef Isensee, Vorstand Sagaflor;
  • Frank Miedaner, Geschäftsführer Weber Stephen Deutschland und Vice President Central Europe;
  • Franz Josef Roth, Organisationsberater und Gärtnermeister, Inhaber Roth Beratung in Grün;
  • Oliver Mathys, Commercial Manager, Javado;
  • Dr. Markus Preißner, Wissenschaftlicher Leiter am Institut für Handelsforschung IFH Köln.

Moderation: Engelbert Kötter, Marketingtechniker und freier Journalist.


Montag, 9. September, 15 Uhr
„Auf allen Kanälen – der gläserne Kunde“.
Megatrend E-Commerce – Multichannel-Potenziale im Gartenbereich. Der gesamte Onlineumsatz im Einzelhandel könnte im nächsten Jahrzehnt bei 35 Prozent liegen, sagen einige Experten voraus. Gehen die Zuwächse zu Lasten des stationären Handels? Braucht jeder Gartenmarkt einen Online-Shop? Geht es noch ohne mobiles Internet? Inzwischen kaufen vier von zehn Smartphone-Besitzern mobil ein. Und es droht eine weitere Herausforderung: der Kunde vertraut seinem elektronischen Einkaufshelfer mehr als seinem Verkäufer, für welches Produkt er sich entscheiden soll.
Es diskutieren:

  • Klaus Peter Teipel, Inhaber results4retail, research&consulting Pulheim;
  • Dr. Nektarios Bakakis, Geschäftsführer der Knauber Freizeit GmbH;
  • Dr. Jens Rothenstein, Projektmanager am ECC Köln am Institut für Handelsforschung;
  • Franz Josef Roth, Organisationsberater und Gärtnermeister, Inhaber Roth Beratung in Grün;
  • Oliver Mathys, Commercial Manager Javado.

Moderation: Verena Groß, freie Journalistin


Dienstag, 10. September, 11 Uhr
Ansiedlungskonzepte – welche Partner passen für Gartencenter?
Shoppingcenter-Spezialisten sorgen mit ihren Konzepten für eine neue Attraktivität der Mittelstädte. Und auch erste Ansätze von Gartencenter-Betreibern lassen Chancen für ein neues Einkaufserlebnis jenseits der Grünen Wiese erkennen. Dorthin gehen, wo die Menschen leben, wohnen und arbeiten – lautet das Konzept. Und sie mit Convenience, Genuss und Erlebnis in die Kaufstätte locken – als Gegenpol zum Internet. Wie kommen Shoppingmalls und Gartencenter zusammen? Wo könnten gemeinsame Chancen liegen? Was macht Flächenkonzepte mit anderen Einzelhändlern erfolgreich? Liegt die Zukunft tatsächlich in Ansiedlungskonzepten in Wohnortnähe, wenn sich ergänzende Einzelhändler an einem Standort zusammenschließen?
Rotes Sofa Gespräch mit Peter Stox, Inhaber Intratuin Venlo, Roermond und Heerle. Moderation: Oliver A. Mathys, Commercial Manager Javado.

Sie sind herzlich eingeladen, bei diesen spannenden Expertengesprächen in Halle 9 im Pflanzenpark dabei zu sein. (rve)

Die Spoga+Gafa findet vom 8. bis 10. September 2013 in Köln statt. Rund 2.000 Anbieter werden auf der weltweit führenden Garten- und Freizeitmesse erwartet, mehr als 50 Prozent stammen aus dem Ausland. Fachbesucher dürfen sich auch 2013 auf ein weltweit einzigartiges Angebot in den Segmenten garden living, garden care, garden creation, garden unique und garden basic freuen.