TASPO GartenMarkt

Technologie versetzt Schnittblumen in Schlaf

, erstellt von

Mikroskopisch kleine Löcher in der Verpackungsfolie sind das Geheimnis. Sie führen dazu, dass Schnittblumen während des Transports in eine Art Schlaf versetzt werden und so ohne Wasser mindestens fünf Tage frisch bleiben.

Die neue Technologie, die Schnittblumen in eine Art Schlaf versetzt wurde mit dem United Fresh Award geehrt. Foto: BloomPost

Verfahren ermittelt optimale Anzahl von Luftlöchern in Verprackungsfolie

Die optimale Anzahl der Löcher in der Verpackungsfolie variiert je nach Blume, da jede Art einen anderen Sauerstoffbedarf hat. Ermittelt wird der Bedarf durch ein spezielles Verfahren, das durch das Unternehmen Perfotec entwickelt wurde.

Der niederländische Online-Versandhändler BloomPost macht sich diese Technologie bereits zunutze. Denn so garantiert das Unternehmen wirklich frische Ware für den Kunden, auch wenn sie länger unterwegs sein sollte. Bei entsprechender Kühlung kann die Ware sogar über fünf Tage ohne Qualitätsverlust transportiert werden.

Mehr Frische: Technologie versetzt Schnittblumen in Schlaf

„Die Folie, in die die Blumen verpackt werden, enthält mikroskopisch kleine Löcher, die immer entsprechend berechnet werden. Auf diese Weise erhalten die Blumen genau die richtige Menge an Sauerstoff, um am Leben zu bleiben, aber zu wenig um weiter zu wachsen. Wir versetzten sie sozusagen in eine Art Schlaf“, so BloomPost CEO Dave van Stijn.

Nun wurde die Erfindung in Chicago auf der Tagung von United Fresh mit einem Award ausgezeichnet. Der Verband bringt Unternehmen aller Art im Bereich der frischen Lieferkette zusammen. Fachspezialisten priesen vor allem die Chancen der Technologie für den ECommerce Bereich.

„Ob das der Start des amerikanischen Traums ist? Das hoffen wir! Die Möglichkeiten sind da und ich bin mir sicher, dass die Technologie sowohl für Produzenten, dem Großhandel als auch im Einzelhandel von großer Bedeutung sein kann“, sagt Stijn.