TASPO GartenMarkt

Tendence: „Markt mit Impulsen und Events versorgen“

, erstellt von

Was bringen der neue Termin Ende Juni, die veränderte Ausrichtung und das reichhaltige Rahmenprogramm der Tendence für den Handel? Die TASPO hat bei Susanne Schlimgen, Leiterin der Konsumgütermesse bei der Messe Frankfurt, nachgefragt.

Mit dem neuen Termin Ende Juni haben Sie auch kräftig am Messekonzept gefeilt. Was waren aus Ihrer Sicht die wichtigsten Veränderungen, die die neue Tendence ausmachen?

Mit einem Neu an Ideen und Sonderpräsentationen haben wir im letzten Jahr die Branche neugierig auf mehr gemacht. Und dieses Jahr hören wir nicht auf damit. Wir lernen durch jeden Kunden und jeden Besucher, wie wichtig der Zusatznutzen heutzutage ist. Und das ist eine der wichtigsten Veränderungen: Das Konsumgüter-Business ist und bleibt ein Impuls-Business. Deshalb müssen wir den Markt mit geeigneten Impulsen und Events versorgen.

Speziell im Outdoor-Living-Bereich finden Besucher eine inszenierte Themenwelt, die sie quasi genauso ordern können. Außerdem zeigt die Tendence die „Must-haves“ für das kommende Frühjahr und den Sommer 2019. Insbesondere im Hinblick auf die Herausforderungen der Digitalisierung für die gesamte Branche, finden sich jede Menge Highlights auf unseren Sonderarealen, wie der Tendence Academy oder unserer neuen Konferenz Pioneers of Lifestyle.

Wir haben uns damit eine klare Aufgabe gegeben: Den Handel, egal welcher Form, in seinen täglichen Herausforderungen zu unterstützen – das kommt gut an.

In diesem Jahr neu ist unter anderem der EFSA Trend-Showcase. Was dürfen Besucher der Tendence hier erwarten?

Der EFSA Trend-Showcase wurde exklusiv für die Tendence entworfen und zeigt vier unterschiedliche Farb- und Stil-Richtungen. Seit vielen Jahren haben sich die EFSA Trends als feste Größe im Markt etabliert, die Retailer weltweit als Inspiration nutzen.

Hier zeigen Verbandsmitglieder wie Capi Europe, Edelman, Esschert, NDT International, Ter Steege oder Van Der Leeden die passenden Kollektionen und Neuheiten für diese Saison. Einkäufer von Gartencentern und DIY-Märkten können sich so optimal für das kommende Jahr inspirieren lassen und vor Ort ordern. Noch ein Tipp: Wer eine kleine Pause braucht, kann sich inmitten des EFSA-Pavillons in der Lounge entspannen und bei einem Getränk erfrischen.

Was sollten speziell Floristen, Gartencenter- und DIY-Einkäufer nicht verpassen?

Die Tendence bietet dem kleinen und mittleren Einzelhandel den idealen Ordertermin für die umsatzstarke Herbst- und Weihnachtssaison. Gleichzeitig haben großvolumige Handelsformen wie beispielsweise Gartencenter, Baumärkte oder Filialisten die Chance, rechtzeitig große Mengen für das Frühjahr- und Sommergeschäft 2019 zu ordern.

Die Gestaltung des Outdoor-Bereichs, also des Wohnzimmers unter freiem Himmel, ist ein sich kontinuierlich entwickelnder Dauertrend. In diesem Jahr finden sich im Outdoor Living-Areal mehr Aussteller und Produkte als im Vorjahr. Für Floristen, Gartencenter und DIY-Einkäufer also ein absolutes Must-have.

Das komplette Interview mit Tendence-Leiterin Susanne Schlimgen lesen Sie in der TASPO 25/2018, die am 22. Juni erscheint.