TASPO GartenMarkt

Tendence präsentiert sich mit neuem Messekonzept

, erstellt von

Wenn die Tendence morgen in Frankfurt ihre Pforten öffnet, empfängt die Konsumgütermesse ihre Besucher in einem neuen Look und mit veränderter Hallenstruktur. Das neue Konzept – das von der „Style City“ über den „Moment Market“ und „Sunshine State“ in die „Design City“ führt – geht dabei zielgerichtet auf das veränderte Verbraucherverhalten im Konsumgütermarkt ein, wie die Veranstalter erklären.

Zu sehen auf der diesjährigen Tendence: Dschungel-Farben und exotische Tierfiguren, die bei der diesjährigen Weihnachtsdekoration für Jungle-Feeling sorgen. Foto: Pietro Sutera/Messe Frankfurt

Style City als „entscheidende Neuerung“ der Tendence

Als „entscheidende Neuerung“ kündigt die Messe Frankfurt die sogenannte „Style City“ in der Halle 8 an. Aufgeteilt in die fünf Lebenswelten Modern, Earth, Urban, Cosy sowie Adventure und aufgebaut in Form einer Stadt mit verschiedenen Vierteln und Erlebnisplätzen, erstreckt sich der Concept-Store-Gedanke hier erstmals über eine komplette Halle. Zu den Ausstellern, die sich in diesem Areal präsentieren, gehören unter anderem Au Maison, T&K ScandicToys, Calain, Auskin Europe und Schaubel.

Der „Moment Market“ in Halle 9 präsentiert sich laut Messe Frankfurt als „bunte Welt der Geschenk- und dekorativen Artikel“ und wartet mit Ausstellern wie Stearinos, Velas Hispaniola und Suvenix auf. Ein großes Thema auf dem „Moment Market“ der Tendence wird dabei trendige Hochzeitsdekoration sein. Messe-Rückkehrer Chr. Bollweg etwa will hier ein liebevoll zusammengestelltes Sortiment an trendigen Deko-Ideen und romantischen Hochzeitsaccessoires zeigen.

Vom „Sunshine State“ in die „Design City“ der Messe

Zeitlos schöne Vasen, Wohnaccessoires für drinnen und draußen oder robuste Korb- und Rattan-Produkte: Artikel wie diese, welche die Sommermonate noch angenehmer machen sollen, sind im sogenannten „Sunshine State“ in Halle 11 zu finden. Unter den dort angesiedelten Ausstellern ist unter anderem Duif’s Florist Articles zu finden, in deren aktueller Kollektion beispielsweise natürliche Materialien wie Bambus, Hyazinthen- und Bananenblätter eine Rolle spielen.

Produkte aus dem gehobenen Marktsegment präsentieren sich auf der diesjährigen Tendence schließlich in der sogenannten „Design City“ in Halle 12. Teelichthalter aus echtem Kristallglas als luxuriöse Eyecatcher etwa zeigt der Messe-Neuling Specktrum. Moderne Accessoires für das Zuhause, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen, stellen daneben Marken wie Autare, Kreafunk, Uashmama, Tica Copenhagen, Be Home, Anna Andreadi und Nord Deco vor.

Tendence mit 603 Ausstellern und umfangreichem Rahmenprogramm

Insgesamt nehmen an der diesjährigen Tendence, die vom 29. Juni bis 1. Juli in Frankfurt stattfindet, 603 Aussteller aus 37 Nationen teil. Wie die Messeveranstalter erklären, haben viele Unternehmen neben den Trends für den kommenden Herbst und Winter bereits einen Ausblick auf die Frühjahr-/Sommer-Saison 2020 im Gepäck.

Darüber hinaus soll das umfangreiche Rahmenprogramm der Konsumgütermesse – wozu unter anderem die Tendence Academy, das Förderprogramm Talents und das Village gehören – den Besuchern „reichlich Inspiration für das eigene Geschäft und neue Blickwinkel bieten“, wie die Veranstalter erklären.