Tetra: In Seminaren aquaristisches Wissen aufbauen

Veröffentlichungsdatum:

Die Resonanz der Teilnehmer auf Schulung und Rahmenprogramm der Tetra Seminare war sehr positiv. Foto: Tetra

Tetra unterstützt Zoofachhändler mit einer neuen Seminarreihe. Die ersten zwei Veranstaltungen stießen im Handel auf großes Interesse.

Ausgebucht sind bereits alle Termine der Tetra-Seminare in diesem Jahr. Das unterstreicht Bedeutung und Bedarf derartiger Händlerschulungen. Bei den jeweils zweitägigen Schulungen im April und Juni konnten die rund 40 Teilnehmer ihr aquaristisches Hintergrund- und Produktwissen aus- und aufbauen. Ebenso erhielten sie umfassende Informationen rund um Tierschutz, Hygiene und Sicherheit sowie zu den für den Zoofachhandel relevanten Gesetzen und zum Sachkundenachweis.

Der erste Seminartag beschäftigte sich unter der Leitung der Referentin Barbara Klingbeil insbesondere mit der Biologie der Wassertiere und -pflanzen. Außerdem lag der Fokus der Diplom-Biologin auf den aktuell wichtigsten Fischgruppen und Wirbellosen und ihrer artgerechten Ernährung. Daneben standen Themen wie Wasserchemie und Technik sowie die Beantwortung typischer Fragestellungen in der Aquaristik auf dem Programm.

Am zweiten Tag erläutert Diplom-Biologe Barron Benno ter Höfte produktunabhängig, welche Voraussetzungen für eine artgerechte Tierhaltung gegeben sein müssen und über optimale Haltungsbedingungen. Zudem berichtete er detailliert über Pflichten und Gesetze bei der Haltung von Zierfischen im Handel und legte desweiteren seinen Schwerpunkt auf die Hygiene und Sicherheit beim Umgang mit Zierfischen. Während ihrer Vorträge boten beide Referenten immer wieder Gelegenheit zu praktischen Übungen.

Felix Teitge von der Tierärztlichen Hochschule Hannover vermittelte als Gastreferent noch fundierte Informationen zum Thema Fischkrankheiten und zum Einsatz von Arzneimitteln und Medikamenten.

Exklusive Einblicke in die Produktion

Im Rahmen einer ausführlichen Betriebsführung erhielten die Zoofachhändler, die aus ganz Deutschland gekommen waren, exklusive Einblicke in die Bereiche Produktion, Biofarm und Qualitätssicherung. Sowohl während der Vorträge als auch beim Abendprogramm nutzten die Teilnehmer und Referenten die Zeit für Fragen und anregende fachliche Diskussionen.

Die Resonanz beider Seminare war positiv, Schulungen und Rahmenprogramm bewerteten die Teilnehmer unter anderem als „kompetent, nachhaltig und sehr hilfreich“ sowie als „fundierte Wissensvermittlung“. Tetra setzt die Seminarreihe mit zwei weiteren Terminen im Herbst 2017 fort. Da alle Veranstaltungen bereits ausgebucht sind, plant das Unternehmen weitere Termine für 2018.

Cookie-Popup anzeigen