TASPO GartenMarkt

The Fruit Farm Group kauft A.C. Hartman

, erstellt von

Das belgische Unternehmen The Fruit Farm Group übernimmt A.C. Hartman. Der Käufer will die Gewächshausfläche des niederländischen Gartenbaubetriebs nun deutlich vergrößern und ihn so zu einem der größten Produzenten der Branche machen.  

A.C. Hartman hat sich unter anderem auf den biologischen Anbau von Tomaten spezialisiert.

A.C. Hartman will Anbaufläche auf 110 Hektar vergrößern

A.C. Hartman mit Sitz in Sexbierum hat sich auf den biologischen Anbau von Gemüsekulturen unter Glas spezialisiert. Drei Standorte wandern durch die Vertragsunterzeichnung in die Hände von The Fruit Farm Group. A.C. Hartmann unterhält momentan 72 Hektar Anbaufläche. In den kommenden Jahren wollen der bisherige Eigentümer Wim Hartman und der neue Besitzer die Produktionsfläche auf 110 Hektar vergrößern und A.C. Hartman zu einem der größten Gartenbauunternehmen in den Niederlanden machen.

Geothermie für Gartenbauprodukte einsetzen

Außerdem möchte der neue Besitzer den Betrieb nachhaltiger ausrichten. Rund ein Drittel des Wärmebedarfs sollen künftig durch Geothermie gedeckt werden. Dafür will das Unternehmen in drei Kilometer Tiefe einen Brunnen bohren, durch den heißes Wasser gepumpt wird, um die Gewächshäuser zu beheizen.

Der 1948 gegründete Betrieb unterhält seit Jahrzehnten eine exklusive Partnerschaft mit Albert Heijn und Bakker Barendrecht. Hartman liefert biologisch erzeugte Gurken, Paprikas, Spitzpaprikas, Chili-Paprikas, Auberginen, Kirschtomaten und Rispentomaten an die Partner.