TASPO GartenMarkt

Thermoflor: Update zu "Gartencenter der Zukunft"

Das Thermoflor-Konzept "Gartencenter der Zukunft", vorgestellt auf der Hortifair 2005, hat die Branche nach eigenen Angaben lebhaft diskutiert. Die vielfältigen Anregungen hat Thermoflor für seine diesjährige Hortifair-Präsentation vom 31. Oktober bis 3. November in Amsterdam eingeflochten. Beispielsweise das "Modern Design"-Konzept gekennzeichnet durch Hightech, Transparenz, Schlichtheit, Funktionalität. Das an Industriearchitektur erinnernde Erscheinungsbild wird im neuen Modell etwas zurückgenommen; warme, natürliche Farben werden mit modernen Werkstoffen kombiniert. Dieser moderne Gartencenter-Typ wird vorzugsweise in einem an der Peripherie der Städte gelegenen gewerblichen Umfeld gebaut. Man denke in diesem Zusammenhang an Wohnboulevards sowie große Einkaufszentren. Das Gartencenter besticht weiterhin durch Schlichtheit, wirkt insgesamt aber harmonischer und noch attraktiver. Innen überzeugt das Gartencenter durch den optimal geregelten Lichteinfall. Dank der modernen Dachform und der oberhalb der Fassade angebrachten Vordach-Konstruktion wird das direkte, grelle Licht ferngehalten, während das indirekte und ruhige hereinfällt. Das Licht kann somit die gewünschte positive Wirkung auf die Stimmungen der Konsumenten entfalten, ohne den Verkauf durch unerwünschte Nebeneffekte wie Verfärbungen und zu viel Wärme zu belasten. Dann gibt es noch das "Nature Design"-Konzept und das "Classic Design"-Konzept. Was dahinter genau verbirgt, lesen Sie im Sonderteil Gartenmarkt der TASPO 41/06.