TASPO GartenMarkt

Thüringer Rosenhof Rönigk behauptet seinen Platz

Der Thüringer Rosenhof Rönigk behauptet seinen Platz. Die wichtigste Ware - Rosen und Beerenobst - wächst auf dem eigenen Feld heran und strotzt dank der günstigen Boden- und Klimabedingungen vor Gesundheit. Als Wurzelware steht sie von Oktober bis April in gleichbleibender Qualität parat. Beerenobst gibt es dazu ganzjährig im Container und Container-Rosen während der Sommermonate. Die Container sind eindeutig im Aufwärtstrend. "Wir erfüllen praktisch jeden Kundenwunsch", sagt Volker Rönigk, der den 125 Jahre alten Rosenhof in Bad Langensalza gemeinsam mit seinem Bruder Andreas in Form einer GbR leitet - in fünfter Generation. 200 Sorten stehen auf den elf Hektar großen Verkaufs- und Anzuchtflächen des Rosenhofes. Bisher verzeichnete der Absatz jedes Jahr ein Plus. So sind auch die neuen Pläne zur Weiterentwicklung des Betriebes fertig in der Schublade. Das sind eine neue Halle für den Versand und zum Unterstellen der Technik und das ist die Erweiterung der Kühlmöglichkeiten. Damit entspricht Rönigk besonders dem steigenden Absatz von Rohware an Weiterproduzenten im Winter und zeitigen Frühjahr.