TASPO GartenMarkt

TV-Tipp: ZDF stellt Gartencenter auf den Prüfstand

, erstellt von

Pünktlich zum Frühlingsbeginn und Start der Gartensaison nimmt das ZDF die Gartencenter von Obi, Dehner und Co. unter die Lupe. Dazu beauftragte der öffentlich-rechtliche Sender Kleingärtner, in verschiedenen Filialen unter anderem Preise, Pflanzenqualität und Beratung auf Herz und Nieren zu testen.

Wer hat die günstigsten Preise, wo stimmt die Qualität, und wer bietet die beste Beratung? Das will „ZDFzeit: Obi, Dehner & Co.“ mit seinem großen Gartencenter-Check herausfinden. Foto: ZDF/Bernd Obermann

Kleingärtner als Textkäufer in deutschen Gartencentern unterwegs

Für seine Doku-Reihe „ZDFzeit“ schickte der Fernsehsender Kleingärtner bundesweit in die Gartencenter von marktführenden Unternehmen wie Obi oder Dehner, genauso aber auch zu deren jeweils lokalen Mitbewerbern. Kritisch prüfen sollten die entsandten Gartenliebhaber unter anderem, wie umfangreich die angebotene Produktauswahl ist und welche Preise dafür verlangt werden.

Ebenfalls untersuchen sollten die Kleingärtner, wie es um die Qualität der Produkte bestellt ist und was beispielsweise günstige Heckenscheren, Spaten und Gartenmöbel taugen. „ZDFzeit vergleicht Produkte, die jeder Gartenbesitzer braucht und kommt zu überraschenden Ergebnissen“, verspricht das ZDF in seiner Ankündigung zur Sendung.

Wie ernst nehmen Gartencenter das Thema Umweltschutz?

Eine Rolle spielte bei dem „großen Gartencenter-Check“ zudem die Frage, ob die getesteten Märkte den Umweltschutz ernstnehmen und ihre Kunden vor den möglichen Gefahren durch Pflanzenschutzmittel warnen. Mit Blick auf den Schutz von Bienen und Hummeln wurde unter anderem nachgehakt, ob die Märkte auf Produkte verzichten, die für die nützlichen Bestäuber schädlich sein können.

Des Weiteren lag das Augenmerk der Gartencenter-Tester auf Blumenerde und den Alternativen, die es zu torfhaltigen Erden gibt. „Erde mit Torf ist zwar ein Top-Produkt, doch es ist auch ein Klima-Killer. Denn beim Abbau werden große Mengen CO2 freigesetzt“, erklärt das ZDF zu seiner am 26. März zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr ausgestrahlten Dokumentation.

„ZDFzeit“ checkt Beratungskompetenz in den Märkten

Die Beratungskompetenz der einzelnen Gartencenter stellten die vom ZDF entsandten Kleingärtner unter anderem mit dem Testkauf von Rasendüngern mit Moosvernichter auf den Prüfstand. „In diesen Produkten ist Eisensulfat enthalten, das ernste Risiken für Kinder und Tiere birgt. Doch der Beratungstest zeigt: Nicht in jedem Gartencenter wird sorgsam darüber aufgeklärt“, so das ZDF.

Außerdem hat „ZDFzeit“ für seinen Gartencenter-Check in einem aufwendigen Experiment mit Tomaten-Pflanzen getestet, ob bei vorschriftsmäßiger Anwendung Rückstände von Spritzmitteln gegen Pilze oder Schadinsekten nachzuweisen sind.

„ZDFzeit: Obi, Dehner & Co. – Der große Gartencenter-Check“ ist am Dienstag, den 26. März um 20:15 Uhr im ZDF zu sehen. Parallel ist die Dokumentation ab Dienstag in der ZDF mediathek abrufbar.