TASPO GartenMarkt

Umfrage: Umsatzstärkste Wochentage

Samstag ist mit 71 Prozent der Nennungen der umsatzstärkste Wochentag im grünen Einzelhandel, direkt gefolgt vom Freitag. Dies ergab die TASPO BBE-Umfrage im Monat Mai nach Befragung von 100 Gartencentern und Blumenfachgeschäften bundesweit. Unangefochten an der Spitze liegen Freitag und Samstag als die beiden Tage, an denen die wichtigsten Umsätze erzielt werden. So erwirtschaftet an diesen beiden Tagen jedes dritte Unternehmen zu 30 Prozent des Wochenumsatzes. Bis zu 40 Prozent sind es sogar bei 38 Prozent der Befragten. Jedes dritte Unternehmen fand, dass der Samstag früher eine stärkere Bedeutung hatte als heute. Als Begründung nannten diese Unternehmen generell längere Öffnungszeiten, die zu einer Verteilung des Kundenstroms auf andere Tage führten. Für vier Prozent spielt als Grund für die abnehmende Bedeutung des Samstags eine Rolle, dass die Supermärkte inserieren und die Kunden am Wochenende ihr Geld für Lebensmittel ausgeben. Für die absolute Mehrheit ist es aber keine Alternative, durch Lockangebote das Wochenende zu entlasten (84 Prozent) und die Verlagerung auf einen anderen Wochentag herbeizuführen. Aus der Lebensmittelbranche ist bekannt, dass diese den Donnerstag durch Gewährung von Gutschriften ab einem bestimmten Einkaufsbetrag attraktiver werden lassen wollen. Die umsatzmäßige Bedeutung des Sonntags nimmt laut Befragungsergebnis mehr ab als zu. Bei 14 Prozent der befragten Gartencenter nimmt der Sonntag in der Gewichtung aber zu.

Eine noch stärkere Bandbreite als die der Bewertung des Sonntagsverkaufs ergab die Frage nach den Öffnungszeiten von Montags bis Freitags. Sie reichen von 6 Uhr morgens bis 21 Uhr abends. Die meisten Öffnungszeiten liegen Montags bis Freitags zwischen 8 bis 18 Uhr.