TASPO GartenMarkt

Veiling Rhein-Maas: erhöhte Minimumpreise bei Primeln erfolgreich

Mit leicht angepassten Verkaufspreisen werden bei der Veiling Rhein-Maas seit Anfang Dezember Primula acaulis verkauft. Der Minimumpreis wurde für alle Topfgrößen um jeweils vier Cent erhöht. Bis Ende Januar haben sich die Preise nur leicht über der neuen Minimumgrenze bewegt, meldet die Versteigerung, da die Warenmenge wegen der Witterung ungewöhnlich groß war. 

Ein Rückgang der verkauften Menge sei ausgeblieben, es habe keine negativen Anmerkungen der Kunden gegeben und die Produkte seien trotz erhöhten Minimumpreises verkauft worden.

Ab Anfang Februar entspannte sich die Verkaufssituation durch ein besseres Verhältnis von Angebot und Nachfrage, das allgemeine Preisniveau stieg. Rückblickend sei die Entscheidung richtig und erfolgreich gewesen, so die Veiling Rhein-Maas. (vrm/fri)