TASPO GartenMarkt

Versteigerungen: Herongen und Lüllingen sollen mehr als Einheit auftreten

Bei Landgard Blumen und Pflanzen wurden die Blumenversteigerung Herongen und die Topfpflanzenversteigerung Lüllingen bislang getrennt geführt. Künftig sollen beide Standorte stärker als Einheit auftreten. Landgard informiert außerdem in seinem aktuellen Infodienst, dass 2008 in Oberhausen ein neuer Cash und Carry Markt eröffnet wird, der zu einem zentralen Einkaufspunkt für den Fachhandel ausgebaut werden soll. Im Zuge der Eröffnung des mit 17 000 Quadratmeter bebauter Fläche geplanten neuen Marktes in Oberhausen (Nähe CentrO) sollen die Landgard-Märkte Mülheim und Bottrop geschlossen werden. Der Standort Bottrop soll dabei um 3000 Quadratmeter erweitert, komplett vermietet und als Umschlagplatz für die Belieferung einer Gartencenter- und Baumarktkette umgebaut werden. Das gemeinsame Auftreten der Standorte Herongen und Lüllingen soll das Potenzial der Landgard Versteigerungen auch vor dem Hintergrund der Veränderungen im europäischen und internationalen Markt noch stärker herausstellen und auch zu Synergien führen. Vorgesehen sind gemeinsame Organisation, Vereinheitlichung der Dienstleistungen und Abläufe, gemeinsame Warenbeschaffung von Topfpflanzen und Schnittblumen bis hin zu weitgehend vereinheitlichten Gebühren und Kosten. Die "Versteigerung Herongen und Lüllingen", wie es künftig in der Unternehmenskommunikation heißen soll, soll als Ganzes wahrgenommen werden.