TASPO GartenMarkt

Voll integriert – Photovoltaik erobert die Gewächshäuser

Angesichts des Klimawandels und drohender Konflikte um immer knapper werdende fossile Ressourcen wird eines deutlich: die Energiewende ist unerlässlich. Mit dem neuen Jahrtausend wurde das Solarzeitalter eingeläutet. Seitdem verzeichnet die Photovoltaiktechnik (PV) weltweit einen atemberaubenden Boom, von dem andere Branchen bestenfalls träumen können.

Dabei ist der deutsche PV-Markt im Moment der größte der Welt. Insgesamt beträgt die PV-Leistung in Deutschland bereits 17.193 Megawattpeak (MWp) – damit können fünf Prozent des gesamten Strombedarfes gedeckt werden. Bis zum Jahr 2050 soll der Anteil auf 27 Prozent steigen. Weltweit wurden im vergangenen Jahr 27,65 GWp an Photovoltaik zugebaut. 20,9 GWp davon allein in Europa, so die Zahlen von Epia, Market Report 2011.

Bei PV-Anlagen für Gewächshäuser unterscheidet man zwischen Aufdachmontagen und dachintegrierten Systemen. Bei Aufdachmontagen werden gerahmte PV-Module, wie man sie von Wohnhausdächern her kennt, mittels Ständerkonstruktionen auf das Dach montiert. Problematisch ist bei dieser Installationsform das hohe Gewicht, welches auf dem Gewächshausdach lastet, sowie das Fehlen geeigneter Befestigungsmöglichkeiten, insbesondere bei Venlo-Gewächshäusern. Hier gilt zu beachten, dass Konstruktionsteile des Gewächshauses auf keinen Fall durchbohrt werden dürfen, da dies eine Schwächung der Tragkonstruktion bedeuten würde.

Hinzu kommt die Gefahr von Beschädigungen der Anlage durch Wind- und Schneelasten. Ein Statiknachweis muss für die Versicherung der PV-Anlage dringend erbracht werden. Gleichwohl schreibt die Versicherung vor, dass die Gewächshäuser bei einsetzendem Schneefall auf mindestens zwölf Grad zu beheizen sind. Wer also beabsichtigt, eine PV-Anlage auf alte, stillgelegte Gewächshäuser zu montieren, dem muss klar sein, dass er diese Häuser im Winter trotzdem beheizen muss – und das für die nächsten 20 Jahre oder länger!

Lesen Sie mehr über PV-Anlagen in Gewächshäusern und wo es in den nächsten zehn Jahren im Gewächshausbau hingeht, in unserem aktuellen TASPO Magazin, welches der aktuellen TASPO Ausgabe 03/2013 beiliegt. (kla/ts)