TASPO GartenMarkt

„Von den Großen lernen!“: Betriebe managen statt führen

Viele ehemals Branchenfremde gehen heute im grünen Markt mit großen Schritten voran, weil sie professionell Möglichkeiten ausloten und Prozesse gut managen. Auch in den eigenen Reihen entwickeln sich Gartencenter zu professionellen Retailern, unterstützt von ihrer Systemgruppe oder Fachhandelskooperation. Was können insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen, die keinem Verbund angeschlossen sind, davon lernen? 

Macht der Warenaufbau wirklich Umsatz? Das gilt es herauszufinden. Foto: Rupert Fey

Rupert Fey mit der Unternehmensberatung beyond-flora ist Vermarktungsexperte für den Grünen Markt. Schwerpunkt sind Vermarktung, Organisation und Strategieentwicklung. Kunden und Projekte kommen aus Gartenbau, Handel und der Zulieferindustrie.

In der aktuellen TASPO wirft er einen Blick auf die drei großen Unternehmensbereiche, in denen sich die Unterschiede, die die Großen durch Kooperation, Franchise oder Verbundmitgliedschaft erzielen, besonders bemerkbar machen und zu starken Vorteilen im Markt führen können:

  1. bei den Sortimenten und deren Steuerung
  2. beim Einkauf und dem Lieferanten-Wesen
  3. bei der internen Organisation

Wie sich alle drei Punkte verbessern lassen, lesen Sie in unserer aktuellen TASPO Ausgabe 26/2012. (ts)