TASPO GartenMarkt

Vorschau: Baumschultechnik 2012

Im Baumschulgebiet Schleswig-Holstein öffnet im nächsten Jahr zum zehnten Mal die „Baumschultechnik“ ihre Tore. Die alle fünf bis sechs Jahre stattfindende Fachmesse lässt sich als weltgrößte Baumschulmesse bezeichnen, belegte Dr. Heinrich Lösing vom Versuchs- und Beratungsring Baumschulen (VuB), der die Messe gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein und dem Landesverband Baumschulen veranstaltet. Am 23. und 24. August werden rund 10.000 Besucher aus Europa, Amerika und Asien erwartet, führte Dr. Lösing am 25. November auf einer Vorab-Pressekonferenz zur Messe aus.

GPS-Vorführung nach der Pressekonferenz: Henning Pein (l.) begutachtet das GPS-gesteuerte Roden in seinem Baumschulbetrieb. Foto: Lorenz Wieland

Motto der Messe ist diesmal „Mensch, Zukunft, Innovationen“. Schließlich geht es auf der Messe nicht nur um die Präsentation von Neuheiten, sondern um eine moderne und umweltschonende Baumschultechnik. Auf dem Messegelände im Gartenbauzentrum in Ellerhoop werden rund 300 Aussteller aus dem Technikbereich, darunter ein Großteil aus dem Ausland, ihr Angebot präsentieren. Das Fachgespräch, die neueste Baumschultechnik und dabei besonders das Thema GPS-Systeme stehen im Mittelpunkt. Weitere Neuheiten werden im Bereich Steuerungssysteme für Schlepper vorgestellt, ebenso eine automatische Sortierung von Gehölzsämlingen, Transportsysteme für Containerpflanzen, neue Rodegeräte und mobile Dämpfgeräte. Mit auf dem Programm stehen Vorführungen von Maschinen und Geräten. Dafür wird auch diesmal wieder eine Freifläche mit Gehölzreihen vorbereitet.
Wie bereits im Jahr 2006 wird es auch ein Pflanzenangebot auf der Messe geben, hieß es weiter auf der Pressekonferenz. So wird der Baumschul-Landesverband das Pinneberger Baumschulgebiet vertreten, in dem 400 Baumschulen auf 4.500 Hektar wirtschaften. Außerdem können Baumschulen selbst mit ihrem Pflanzenangebot als Aussteller teilnehmen. Die Messe findet je zur Hälfte in Zelten und im Freiland statt. Parallel gibt es einen allgemeinen Tag der offenen Tür in Baumschulbetrieben der Region.

Der Katalog zur Messe ist erneut als umfangreiches technisches Nachschlagewerk mit rund 250 Seiten geplant. Er soll Angaben zu den ausgestellten Maschinen und Geräten enthalten ebenso wie Fotos und Skizzen. Das umfangreiche Online-Nachschlagewerk unter www.baumschultechnik.de wird völlig überarbeitet und durch Videoclips ergänzt.

Die Organisation der Messe ist diesmal, wie erwähnt, auf mehrere Schultern verteilt, weil die Veranstaltung immer komplexer wurde. Wirtschaftlicher Träger ist BTB Baumschultechnik und Beratung. Ideelle Träger sind der Bund deutscher Baumschulen (BdB), der Verband Deutscher Forstbaumschulen (VDF) und der Europäische Baumschulverband (ENA). Anmeldeschluss für Aussteller ist Ende März. Mehr im Internet: www.baumschultechnik.de, per E-Mail: info(at)baumschultechnik.de oder Tel.: 04120-7068-301. (hlw)