TASPO GartenMarkt

VW: Caddy mit neuem EU6-Motor

, erstellt von

Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert die vierte Generation des neuen Caddy Kastenwagens BlueMotion – als Stadtlieferwagen ausgestattet mit einem Zwei-Liter-TDI-Motor. Dieser Selbstzünder leistet 75 kW/102 PS. Der speziell für den innerstädtischen Lieferverkehr entwickelte Fronttriebler setzt mit einem durchschnittlichen Diesel-Verbrauch ab 3,8 Liter auf 100 Kilometern einen neuen Maßstab, betont der Hersteller.

Die vierte Generation des Caddy Kastenwagens BlueMotion. Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Der kombinierte Verbrauch entspreche dabei CO2-Emissionen von 99 Gramm pro Kilometer. Der Caddy 4 Kastenwagen BlueMotion ist damit laut VW der sparsamste Kastenwagen seiner Klasse. Der Caddy Kastenwagen verfügt über ein Fünf-Gang-Schaltgetriebe und ist erstmals mit einer verblechten Heckklappe bestellbar. Das Ladevolumen liegt bei 3,2 Kubikmetern für den Caddy mit kurzem Radstand.

Speziell für den innerstädtischen Lieferverkehr

Der neue, effiziente Caddy Kastenwagen BlueMotion ist – speziell für den innerstädtischen Lieferverkehr – mit nur einem Fahrersitz ausgestattet und optional auf eine Höchstgeschwindigkeit von 90 Stundenkilometern ausgelegt. Ebenfalls optional ist ein zweiter Sitz bestellbar oder ist die Höchstgeschwindigkeitsbegrenzung auf 100 Stundenkilometer zu erweitern beziehungsweise ganz abwählbar. Die verbrauchsgünstigste Variante des neuen Caddy ist vorne und am Fahrzeugheck an der BlueMotion-Plakette zu erkennen.

Im Innenraum sorgt ein Cockpit mit offenen Ablagen für vielfältige Nutzungsmöglichkeiten durch den Lieferanten. Ein Fahrer-, Seiten- und Kopf-Airbag gehören zur Sicherheitsausstattung in Serie, ebenso ein Gurtwarner. Außenspiegel im Nutzfahrzeug-Design ermöglichen eine gute Übersicht. Sechs Verzurr-Ösen helfen dabei, die Ladung im Caddy Kastenwagen fachgerecht zu sichern.

Mit City-Notbremsfunktion

Optional steht ein FrontAssist inklusive einer City-Notbremsfunktion zur Verfügung. Übersieht der Fahrer bei Geschwindigkeiten unterhalb von 30 Stundenkilometern ein Hindernis, bremst das System automatisch ab. Im Idealfall werden so Auffahrunfälle gänzlich vermieden, erklärt Volkswagen Nutzfahrzeuge diese Ausstattung des Caddy Kastenwagens.

Rund 22 Prozent aller Unfälle mit Personenschäden sind Kollisionen mit mehreren Hindernissen. Um das Risiko dieses Szenarios zu minimieren, kommt die preisgekrönte Multikollisionsbremse serienmäßig im neuen Caddy zum Einsatz. Sie leitet nach einer Kollision automatisch eine Bremsung ein, wenn der Fahrer nicht mehr selbst eingreifen kann.