TASPO GartenMarkt

Weiterbildung: Arbeitssicherheit Baum I und II

Fest verankert im Weiterbildungsangebot der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Quedlinburg-Ditfurt, Mitglied in der Arge Deula, ist der einwöchige Motorsägenlehrgang „Arbeitssicherheit – Baum I“. Qualifizierte Ausbilder und Übungsflächen in den nahegelegenen Landesforsten garantieren nach eigenen Angaben eine praxisorientiert Ausbildung. Im Lehrgang werden neben den Anforderungen der Unfallverhütung vor allem der Umgang mit der Motorsäge und anderem Gerät für Baumarbeiten sowie die Wartung und Pflege der Geräte, Schnitttechniken am Boden und Arbeitseinsätze unter Praxisbedingungen am Boden vermittelt. Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung und einem Zertifikat ab. Der Lehrgang „Arbeitssicherheit II“ (Arbeiten mit zwei Personen in der Hubarbeitsbühne und Einsatz der Motorsäge) für Pflege- und Sägearbeiten am stehenden Stamm und in der Baumkrone wird erstmalig vom 29. November bis 3. Dezember 2004 angeboten (zweiter Termin vom 28. Februar bis 4. März 2005). Mit erfolgreichem Abschluss dieses Lehrgangs wird die Fachkunde gemäß Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft erworben. Inhalte des fünftägigen Lehrganges sind unter anderem Anforderungen der Unfallverhütung, Hubarbeitsbühne und andere Aufstiegsmöglichkeiten, Einsatzmöglichkeiten und Auswahl geeigneter Hubarbeitsbühnen, Sicherungsmaßnahmen im Korb, Arbeitseinsätze unter Praxisbedingungen. Voraussetzung für die Teilnahme ist der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs „Arbeitssicherheit – Baum I“. Weitere Informationen gibt es bei der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt, Zentrum für Gartenbau und Technik, 06484 Quedlinburg, Tel.: 0 39 46-97 03, Internet: www.llg-lsa.de.