TASPO GartenMarkt

Weiterbildung zum Schwimmteichbauer

Der Schwimmteich ist weiter auf dem Vormarsch, ein Qualitätssiegel für die Ausführenden schon lange geplant. Nun ist es soweit: In Deutschland, Österreich und der Schweiz startet die Qualifikation zum Schwimmteichbauer. Im November beginnt der erste Kurs hierzulande in Westerstede, veranstaltet von der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB) und der Arbeitsgemeinschaft Deula.

Die Ausbildung in Form von Blockunterricht geht über sieben mal eine Woche, verteilt auf eineinhalb Jahre, da eine komplette Vegetationsperiode erforderlich ist. Der im Herbst 2006 beginnende Kurs endet im Sommer 2008. Den Unterricht übernehmen Referenten der Deula als auch externe Fachleute. Zu den Inhalten gehören Bautechnik, Botanik, Zoologie, Limnologie, Kundenführung und Kalkulation, Technik, Hygiene, Service, öffentliche Schwimmteiche, Baustellenorganisation und Personalführung sowie Recht. Ergänzt wird der theoretische Unterricht durch Ausflüge in die Praxis und den Bau eines Schwimmteiches. Am Ende der Ausbildung muss der Teilnehmer eine Hausarbeit erstellen sowie eine schriftliche und mündliche Prüfung ablegen. Nach erfolgreicher Prüfung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat der Deula und der DGfnB. Verhandlungen über eine Beteiligung des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau laufen noch, bestätigte Jörg Baumhauer, Mitglied im Organisationsausschuss der DGfnB. Mehr dazu: www.dgfnb.de.