TASPO GartenMarkt

Winterdienst: präzise streuen

, erstellt von

Rauch präsentiert zur demopark seine neue VariSpread-Teilbreitenschaltung für Axeo-Einscheibenstreuer. Diese ermöglicht laut Hersteller erstmals in der 3-Punkt-Streuer-Klasse die flexible, fernbediente, einseitige Anpassung von Arbeitsbreite und Ausbringmenge in Engstellen ohne Präzisionsverlust.

Mit der VariSpread-Teilbreitenschaltung soll sich auch in Engstellen exakt streuen lassen. Foto: Rauch

Streumenge automatisch auf Arbeitsbreite abstimmen

Steht etwa auf der rechten Straßenseite ein Schulbus halb auf der Straße, stimmt der Fahrer einfach per Tastendruck die Arbeitsbreite und damit automatisch die Streumenge auf die jeweilige Engstelle ab, so Rauch. Die Streupräzision bleibt dabei den Angaben zufolge über die gesamte verbleibende Arbeitsbreite erhalten. Die Streueffizienz verbessert sich demnach mit VariSpread in Engstellen um bis zu 40 Prozent.

Bisher nutzten 3-Punkt-Streuer-Hersteller die Verstellung des Anstellwinkels einer fächerförmigen Streubreitenbegrenzung für die beidseitige oder einseitige Streubreitenreduktion. Die einseitige Arbeitsbreitenreduzierung mit Streufächerlösungen bei Einscheibenstreuern führte systembedingt zu einer bandförmigen Ablage mit hoher Überdosierung nahe am Streuer.

Auch bei reduzierter Streumenge richtige Menge Streugut

Wurde parallel die Streumenge reduziert, fiel auf der anderen Seite zu wenig Streugut. Die VariSpread-Teilbreitenschaltung soll Rauch zufolge dieses Problem durch einen zusätzlichen, elektrisch fernbedienten Schieber lösen. Darüber lässt sich laut Hersteller die Arbeitsbreite einseitig in Fahrtrichtung rechts variieren.

Gleichzeitig passt der Schieber die Ausbringmenge entsprechend an. Durch das automatische Zusammenspiel mit der Streubreitenbegrenzung ist es möglich, fünf Teilbreiten auf der rechten Seite mit hoher Präzision zu erreichen, erklärt das Unternehmen.