TASPO GartenMarkt

Zineg: Doppelfolie spart bis zu 90 Prozent Energie

Am Queckbrunnerhof, dem Versuchsbetrieb für Gemüsebau des DLR Rheinpfalz in Schifferstadt, wurde die Energieeinsparung in den Wintern 2010/2011 und 2011/2012 für das Zineg-Gewächshaus der Technischen Universität München ermittelt. 

In der maximal isolierten Variante (PE-Doppelfolie plus zwei infrarotreflektierende Energieschirme, auch „Thermoskanne“ genannt), sind danach 90 Prozent Energieeinsparung möglich im Vergleich mit einem einfach bedachten Gewächshaus ohne Energieschirm.

Mehr Details zum Zineg-Gewächshaus der TU München sowie viele weitere spannende Beiträge rund um das Thema Gewächshaustechnik lesen Sie auf sieben Seiten TASPOextra in unserer aktuellen TASPO Ausgabe 37/2012. (ts)