TASPO GartenMarkt

Zufriedene Gesichter zur Friedhofstechnik

"Neues Outfit und zufriedene Gesichter", lautete das Resümee nach der Friedhofstechnik am vergangenen Donnerstag in Essen. Wer regelmäßig die Fachmesse auf dem Gelände des Gartenbauzentrums besucht hat, dem fiel es bei der Ankunft auf: Der gesamte Eingangsbereich des Haupteingangs ist neu angelegt. Das Ausstellungsgelände wurde teilweise neu aufgeteilt aufgrund der Mustergärten, die nahe des Gartenbauzentrums entstehen. Zufrieden zeigten sich nicht nur die Veranstalter - die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, der Fachverband Rheinischer Friedhofsgärtner und der Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands - sondern auch die 100 Aussteller. Das sind rund acht Prozent mehr als beim letzten Mal. Sie präsentierten auf über 6000 Quadratmetern ihr Spezialangebot für Friedhofsgärtner und -verwalter.

Die rund 1800 Besucher waren vor allem von dem konzentrierten Angebot begeistert, das ihnen einen umfassenden Überblick über alle Bereiche der Friedhofstechnik bot. Insgesamt 14 Produktgruppen standen zur Auswahl. Neben Friedhofsbaggern sah man bei den Gerätevorführungen Laubsauger und Kleintransporter im Einsatz. Besonders die Kleintransporter fanden Interesse. Die Zahl der Anbieter aus diesem Bereich war gestiegen, da erstmals auch so genannte Golf-Caddies vorgestellt wurden, die dank Wendigkeit und ihrem geräuscharmen Einsatz Einzug auf dem Friedhof halten. Das Angebot reichte von Maschinen und Geräten für die Trauerbinderei über EDV-Systeme, Ausstattungen für Friedhöfe bis hin zu saisonalen Pflanzensortimenten sowie Pflanzenschutz und Graberden.