TASPO GartenMarkt

Zur Messe Gafa: Scheckübergabe für einen guten Zweck

Pflanzen in Zusammenhang mit einem guten Zweck zu vermarkten, fasst als pfiffige Marketingidee Fuß im Gartenmarkt: Nicht nur „Bio“ schreiben, sondern auch leben, ist die Philosophie von Gärtner Norbert Rankers, dem Vater von NABiO!. Seine Idee war, dass jeder seiner Kräutertöpfe einen Beitrag zur Umweltverbesserung leisten kann. So gehen zwei Cent von jedem verkauften Topf an Naturefund, der damit die Aufforstung gerodeter Regenwälder unterstützt. Im ersten Jahr sind so schon über 24.000 Euro zusammengekommen. Ziel ist, das Konzept nur über Gartencenter zu vermarkten, die dem Verband Deutscher Gartencenter (VDG) angeschlossen sind. Für das Marketing steht die Agentur Ridder&Schramm, Düsseldorf. Ein Scheck über 24.869 Euro wurde nun zur Gafa dem Naturefund überreicht. Nachdem das NABiO!-Kräuterkonzept laut Peter Botz (VDG) mit einem „Knalleffekt“ vom Handel angenommen wurde, wird die Idee nun auf ein Klimaschutzpaket erweitert. Für jede gekaufte Fichte wird ein Baum in Südamerika gepflanzt. Dahinter steht der Gärtner Johannes Dick.