Grüne Branche

100 Jahre Ostdeutscher Rosengarten: Kaskadenbrunnen wurde eingeweiht

Anlässlich des Festaktes „100 Jahre Ostdeutscher Rosengarten“ in Forst (Lausitz) wurde am 14. Juni der Kaskadenbrunnen eingeweiht.

Der neue Kaskadenbrunnen im Ostdeutschen Rosengarten in Forst. Werkfoto

Auf Initiative des Fördervereins Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz) 1913 mit Unterstützung der Volksbank Spree-Neiße eG sowie der VR Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken Norddeutschland konnte der Kaskadenbrunnen zum 100-jährigen Jubiläum wieder neu errichtet werden.

Ursprünglich wurde er gestiftet vom damaligen Standesherren Graf von Brühl und erbaut von der Firma Neumann aus Forst (Lausitz) anlässlich der ersten Rosen- und Gartenbau-Ausstellung in Forst (Lausitz) im Jahr 1913, danach umgesetzt in den Schlosspark Pförten – das heutige Brody in Polen.

Gefördert wurde das ganze mit Mitteln des Landes Brandenburg und durch den Landkreis Spree-Neiße sowie weitere Sponsoren. (ts)