Grüne Branche

300.000 Euro für die Forschung an Spargel

Die Spargellaubkrankheit wird durch den pilzlichen Erreger Stemphylium sp. ausgelöst, der wichtigste Schaderreger in der deutschen Spargelproduktion. Bei starkem Befall verursacht er Ertragsausfälle von bis zu 25 Prozent. Daher starten das Dienstleistungszentrum für den Ländlichen Raum (DLR) in Neustadt/Weinstraße und die Landwirtschaftskammer Niedersachsen jetzt ein gemeinsames Forschungsvorhaben. 

Ziel des vom Bundeslandwirtschaftsministerium im Rahmen des Innovationsprogrammes geförderten, dreijährigen Projektes ist ein optimierter Pflanzenschutz.

Es soll ein Prognosesystem entwickelt werden, das den Produzenten zeigt, wann der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gegen Stemphylium nötig ist. Damit dies auch technisch bestmöglich erfolgt, wird im zweiten Teilprojekt die Optimierung der Düsentechnik zur Ausbringung der Fungizide untersucht. (ts)