Grüne Branche

Acht Gewinner im IPM Neuheitenschaufenster

, erstellt von

Im Rahmen der festlichen Eröffnung der 34. Internationalen Pflanzenmesse (IPM) 2016 sind heute die IPM Neuheiten 2016 bekannt gegeben worden. Insgesamt 76 Pflanzenneuheiten haben sich in diesem Jahr um den renommierten Titel beworben – laut Messe Essen eine echte Rekordanmeldung. Eine Fachjury hat daraus die Preisträger in acht verschiedenen Kategorien bestimmt.

Vereint auf einem Tisch: die frisch gekürten IPM Neuheiten 2016. Foto: Alex Muchnik

Kategorie „Frühjahrsblüher“

Primula filchnerae x Primula praenitens ‘Thirtyone’ von Cultivaris hat in der Kategorie „Frühjahrsblüher“ das Rennen als IPM Neuheit 2016 gemacht. Die üppig blühende Primel hat den Angaben zufolge eine extrem lange Blütezeit vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätsommer hinein. Durch ihre großen Einzelblüten wirkt ‘Thirtyone’ auch als Einzelpflanze sehr attraktiv. Vielseitig einsetzbar, eignet sich die prämierte Primel auch als blühende Zimmer- oder Kübelpflanze.

Kategorie „Beet- und Balkonpflanzen“

Die Begonia-Hybride ‘First Kiss’ von Dümmen Orange darf sich in der Kategorie „Beet- und Balkonpflanzen“ über den Titel IPM Neuheit 2016 freuen. Die kompakte Sorte aus der Unbelievable-Kollektion überzeugt durch ihren Kontrast aus dunklem Laub und kräftig apricotfarbenen Blüten. Außergewöhnlich verzweigt, reichblühend und pflegeleicht eignet sich die Patio-Form alleinstehend für die Bepflanzung im Kübel und in der Schale, aber als Dauerblüher auch wunderbar für Ampel und Beet.

Kategorie „Kübelpflanzen“

In der Kategorie „Kübelpflanzen“ hat sich die Jury für Mandevilla x sanderi Diamantina ‘Orange Coral’ von D.H.M. Innovation entschieden. Neu ist die Farbe Apricot-Orange, die mit dem filigranen Laub und der zierlichen Blüte eine elegante Wirkung erzielt. Zudem ist sie unkompliziert, blüht schon sehr früh und die Blütenfarbe hält den Angaben zufolge auch intensiver Sonneneinstrahlung stand.

Kategorie „Blühende Zimmerpflanze“

In der Kategorie „Blühende Zimmerpflanze“ wurde Oerstedella centrandenia ‘Panama Orchid’ von Hassinger zur IPM Neuheit 2016 gekürt. Sie blüht reichhaltig und langanhaltend und ist auch für den Produzenten in der Kultur interessant. Sie hat den Angaben zufolge eine kurze Kulturzeit Ex-Vitro von nur einem Jahr und ist mit Temperaturen von 18 bis 20 Grad Celsius zufrieden. Begleitet wird die Oerstedella mit einem durchgängigen Marketingkonzept.

Kategorie „Grüne Zimmerpflanze“

Die Auszeichnung in der Kategorie „Grüne Zimmerpflanze“ hat die Sanseveria-Hybride ‘Sansiam Kichaka SUPSAM1401’ von Suphachadiwong Orchids aus Thailand erhalten. Die typische Lifestyle-Pflanze eignet sich ideal für die Innenraumbegrünung, ist pflegeleicht und für eine Sanseverie wunderbar verzweigt und buschig. Für den Produzenten sind sie attraktiv, da sie sehr einfach und schnell in einem breiten Topfspektrum zu kultivieren sind.

Kategorie „Schnittblumen“

Suphachadiwong Orchids hat darüber hinaus in der Kategorie „Schnittblumen“ mit Vanda Jones ex R. Br Kanchana Angelite ‘SPCDW1405’ abgeräumt. Die edle Orchidee hat große, blaue, leicht marmoriert wirkende Blüten.

Kategorie „Gehölze“

In der Kategorie „Gehölze“ entschied sich die Jury für Vaccinium corymbosum BrazelBerries von zu Jeddeloh als IPM Neuheit 2016. Diese besondere Blaubeere ist den Angaben zufolge vielfältig zu nutzen im Kübel, auf der Terrasse sowie als Naschobst. Ihr kompakter Wuchs erinnert an eine Bowlingkugel, ihr attraktives Laub leuchtet im Herbst besonders strahlend. Die BrazelBerries sind reich fruchtend, mit mittelgroßen Früchten. Sie sind winterhart und im milden Klima auch laubhaltend.

Sonderpreis der Jury

Einen Sonderpreis hat die Jury den Hydrangea macrophylla ‘Frisbee Hot Pink’ und ‘Caipirinha’ der Hydrangea Breeders Association verliehen. Gewürdigt wird den Angaben zufolge die besondere Züchtungsarbeit. Charakteristisch sind ein kompakter Aufbau, gute Verzweigung und ein geschlossener Pflanzenaufbau. Die vielseitig verwendbaren Hortensien sind durch das späte Rieseln der Blüte besonders als Zimmerpflanzen geeignet, aber auch im Kübel auf der Terrasse ein Hingucker, so die Begründung.

Sämtliche Einreichungen für den Wettbewerb um den Titel IPM Neuheit 2016 sind während der gesamten Messedauer im Neuheitenschaufenster des Zentralverbands Gartenbau (ZVG) in Halle 1a zu sehen.