Grüne Branche

Aigner überreicht Förderpreis Ökologischer Landbau

Die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ilse Aigner, überreichte auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin den Förderpreis Ökologischer Landbau, welcher in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Mit diesem Preis ehrt das Bundesministerium besonders innovative Konzepte ökologisch wirtschaftender Betriebe. Der Preis ist mit insgesamt bis zu 25.000 Euro dotiert. Der schleswig-holsteinische Bioland-Baumschulbetrieb "Pflanzlust" aus Hessen erzielte den zweiten Platz für seine herausragenden Leistungen im Naturschutz. In der Bioland-Baumschule "Pflanzlust" stehen mehr als 200 historische Obstsorten, neben Birnen- und Zwetschgen- über 5.000 Apfelbäumchen. Es seien Sorten, die es nur selten zu kaufen gibt. Betriebsleiter Heinrich Niggemeyer will die historischen Apfelsorten zurück in die Gärten und zu den Menschen bringen.