Grüne Branche

AIPH: Jetzt Grower of the Year werden

Wer wird Produzent des Jahres 2017? Die International Association of Horticultural Producers (AIPH) vergibt gemeinsam mit der FloraCulture International (FCI) den begehrten Preis für Zierpflanzen- und Schnittblumenproduzenten im Rahmen der IPM. Einreichungen sind noch bis zum 31. Juli möglich.

Leo Hoogendoorn, CEO von Florensis, freute sich im vergangenen Jahr über den Grower of the Year Award in der Kategorie Jungpflanzen. Foto: AIPH

Vorzeigebeispiele aus Schnittblumen- und Zierpflanzenproduktion gesucht

Der Award, der zum zweiten Mal im Rahmen der IPM verliehen wird, ehrt besondere „Best Practice“ – Beispiele aus dem Gartenbau. Dabei sucht die internationale Jury nach Vorzeigebeispielen aus den Bereichen Wirtschaftlichkeit, Innovation, Marktorientierung, Umweltstandards und Personalführung.

Im vergangenen Jahr erreichten Zierpflanzen- und Schnittblumenproduzenten aus Kanada, China, Deutschland, Niederlanden, Türkei, Vereinigtes Königreich und USA das Finale des International Grower of the Year Awards (IGOTYA). Auch Florensis räumte 2016 eine Goldmedaille ab.

Grower of the Year Award: Ein bisschen wie die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen

„Es fühlt sich ein bisschen an als ob wir die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen haben. Ich empfehle jedem, der glaubt, sie in unserer Branche außergewöhnlich zu sein, sich für diese Auszeichnung zu bewerben", sagt Leo Hoogendoorn, CEO von Florensis.

Weitere Informationen und ein Video zum IGOTY Award 2016 finden Sie auf der Webseite der AIPH.