Grüne Branche

"Air So Pure" erweitert Sortiment mit Schwertfarn

Die im Oktober 2007 eingeführte Qualitätsmarke für luftreinigende Pflanzen, Air So Pure hat auf der Floraholland Trade Fair als Sortimentserweiterung den Air So Pure Nephrolepis (Schwertfarn) eingeführt. Nephrolepis wird in den Niederlanden durch den Gartenbaubetrieb Raadschelders Varens kultiviert. Es werden zwei Varianten in acht verschiedenen Topfgrößen gezüchtet: 'Boston' und die etwas dunklere 'Green Lady'. Am häufigsten werden jedoch die Topfgrößen zwölf und 17 Zentimeter nach Deutschland exportiert, der Anteil liegt bei etwa 30 Prozent. Beide Schwertfarne sind seit Mitte März mit der Air So Pure-Hülle und dem entsprechenden Etikett im Handel. Zusätzlich steht Material zur Verkaufsförderung in Form von Broschüren, Postern und Bannern zur Verfügung. Bisher wurden unter der Marke Air So Pure ausschließlich Spathiphyllum Sweet-Varianten angepriesen, diese sollen sich durch hohe Widerstandskraft und eine bessere Blüte auszeichnen. In den Niederlanden wurde das Air So Pure Spathiphyllum zur "Büropflanze des Jahres 2007" gewählt. Der Vertrieb in Deutschland läuft über Organisationen wie Dehner, Kolle und Bauhaus sowie über "Cash & Carry" Märkte von Landgard und Waterdrinker. Spathiphyllum und Nephrolepis können aber auch bei FloraHolland erworben werden. Bei Spathiphyllum werden in Deutschland hauptsächlich die Topfgrößen von neun bis 21 Zentimeter verkauft. Weitere Pflanzen werden möglicherweise noch diesen Herbst in das Markensortiment aufgenommen. Wichtigste Kriterien: gute Luftreinigungsfähigkeit und Pflanzenqualität. Bei Air So Pure handelt es sich um einen Interessenverband holländischer Produzenten. Die Mitglieder des Verbandes produzieren etwa 9,5 Millionen Pflanzen im Jahr, damit wird ein Marktanteil von 65 Prozent in Europa erreicht. Etwa 20 Prozent der Produktion gelangt auf den deutschen Markt.