Grüne Branche

Aktion "Blühendes Sachsen"

Die sächsischen Gärtner starten mit der Aktion "Blühendes Sachsen" am 22. April sowie "Tag der offenen Gärtnerei" am 25. und 26. April in die Saison. Blumen und Pflanzen gleich zum Beschnuppern, Anfassen und mit nach Hause nehmen gibt es am "Tag der offenen Gärtnerei". Neben den gärtnerischen Produkten lockt an diesen Tagen ein interessantes Rahmenprogramm für Jung und Alt: Ideenreich und familiengerecht. Die Palette reicht von kulinarischen über musikalischen Genüssen bis hin zu Pflanzaktionen für Kinder.

Die Garten-Profis kürten gemeinsam mit dem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden-Pillnitz "Sachsens Pflanze des Jahres 2009, das Wandelröschen", (Lantana camara). Mit der sächsischen Pflanze des Jahres soll dem Kunden in jedem Jahr eine besonders schöne oder auch wenige bekannte Balkonpflanze vorgestellt werden. Besonderer Wert wird dabei auf einfache Kultur, Wetterbeständigkeit und gutes Blühvermögen gelegt. Die Eröffnungsveranstaltung zur Aktion "Blühendes Sachsen" fand am 22. April 2009 in diesem Jahr in der Gärtnerei Andreas Martin, Hainichen, statt. Der Gartenbaubetrieb ist ein vielfältiger Gartenbau- und Einzelhandelsbetrieb mit Endverkauf. Auf einer Fläche von 2,65 Hektar, davon 3.640 Quadratmeter Hochglas und 1.440 Quadratmeter Folie heizbar sowie 1.290 Quadratmeter Folie kalt, werden Primula, Viola, Bellis, Beet- und Balkonpflanzen, Cyclamen, Chrysanthemen-Schnitt, Nelken, Azaleen und Gemüse (Gurken, Tomaten, Paprika) produziert. Weiterhin werden vielfältige Dienstleistungen, zum Beispiel Floristik für jeden Anlass, Dekorationen, Überwinterung von Kübelpflanzen, Bepflanzung von Balkonkästen und Pflanzenschutzberatung angeboten.