Grüne Branche

Alter Großmarktstandort in Hannover will weiter machen

Nachdem in der vergangenen Woche der neue Blumengroßmarkt Hannover in Sehnde-Höver eröffnet hat, reagiert nun auch der alte Blumengroßmarkt-Standort am Tönniesberg mit einer spannenden Meldung: Der niederländische Topfpflanzenanbieter Waterdrinker (Aalsmeer) wird allerspätestens ab Mai mit einem 2 000 Quadratmeter großen Stand am Tönniesberg einziehen. Mit weiteren großen Anbietern, unter anderem aus dem Floristikbedarf, steht der Großmarkt Hannover in Verhandlung, wie Geschäftsführer Franz-Josef Sievers gegenüber der TASPO ausführte. Wir haben gerade in den letzten Tagen viele Anfragen von Kunden erhalten, die weiter an diesem etablierten Standort einkaufen wollen“, erläutert Sievers die forcierten Aktivitäten – „und wir brauchen dafür die Unterstützung des Fachhandels.“ Denn eine zweite Einkaufsmöglichkeit in Raum Hannover könne für den Fachhandel nur von Vorteil sein. Er brauche Alternativen, Auswahlmöglichkeiten, um sich mit seinem Sortiment vor allem auch gegenüber den Ketten abgrenzen zu können. Um möglichst im späten Frühjahr wieder mit dem Blumen- und Pflanzenverkauf auf dem Gelände des ehemaligen Blumengroßmarktes starten zu können, haben die Verantwortlichen alle geplanten Investitionen – hier ging es um eine Summe von rund 2,5 Millionen Euro, ein neues Konzept und den Neubau einer Halle für den Floristikbedarf – erst einmal zurück gestellt und die Miete von 10,50 auf recht risikofreie fünf Euro je Quadratmeter reduziert, die unbefristeten Mietverträge sind mit sechsmonatiger Kündigungsfrist.