Grüne Branche

Anthurie mit eigener Botschafterin

, erstellt von

Züchter, Veredler und Gärtner von Schnitt- und Topfanthurien in den Niederlanden haben sich zu gemeinsamem Handeln entschlossen, eine Stiftung gegründet, und mit Claudia Broch (27) eine Anthurium-Botschafterin gewählt, die nicht nur das Gesicht der Kampagne ist, sondern auch als die Pressesprecherin der Stiftung fungiert.

Claudia Broch ist Gesicht und Botschafterin für die Anthurie. Foto: GPP

Pflanzen mit Herz: Claudia Broch ist Botschafterin für Anthurien

Claudia Broch kommt aus dem niederländischen Westland und hat Kommunikationswissenschaften studiert. Sie betreut die Internetseiten des Anthurium-Kollektivs, die Social Media-Aktivitäten, die niederländischen Pressekontakte und erarbeitet Projekte zur Förderung von Anthurien im Topf, aber auch für die Vase. Um ein ganz besonderes Projekt geht es im September, dann nämlich werden in den Niederlanden und in Deutschland einen Monat lang Anthurien mit einem herzförmigen Etikett verkauft.

„Für wen schlägt Ihr Herz?“, steht auf dem Sticker, mit dem deutlich wird, dass mit dem Verkauf jeder Anthurie eine Spende an die Herzstiftung geht. „Da die Anthuriengärtner sich bereits seit langer Zeit für umweltfreundlichen Anbau und den Einsatz biologischer Pflanzenschutzmittel engagieren, ist die Unterstützung einer gemeinnützigen Organisation, wie der Herzstiftung, ein naheliegender Schritt", so die Anthurienbotschafterin Claudia Broch. 

Scheinblüten der Anthurien sehen wie Herzen aus

„Außerdem sehen die Scheinblüten der Anthurien auch wie Herzen aus, ob sie nun rot, rosa, grün oder weiß blühen. Ich finde die Anthurien sind sehr junge Pflanzen, mit denen sich stylisch kreativ spielen lässt, unabhängig davon, ob es sich um Schnittblumen oder um Topfpflanzen handelt. Wir präsentieren die Anthurie mit neuem Gesicht und schaffen damit für die pflegeleichte und langlebige Pflanze neue Verkaufsmöglichkeiten auch für junge Zielgruppen“, sagt Claudia Broch.

Weitere Informationen unter www.anthurium.info