Grüne Branche

Apfeltag am 3. Oktober

Wenn der Park der Gärten am 3. Oktober seine Tore öffnet, dann dreht sich alles rund um einen knackigen Fitmacher - den Apfel: Denn es ist wieder „Der Apfeltag“. In der Zeit von 9.30 bis 18 Uhr gibt es an zahlreichen Ständen reichlich Gelegenheit zum Informieren und natürlich auch zum Kaufen.

Wichtiger Bestandteil ist eine Ausstellung im Glashaus mit mehr als 200 verschiedenen meist regionalen Apfelsorten. Gleich nebenan warten Apfel-Fachleute („Pomologen"), die  mitgebrachte Äpfel oder Birnen gegen eine geringe Schutzgebühr (2 € je Sorte) bestimmen - drei Exemplare pro Sorte werden dafür benötigt.

Was wäre aber ein Apfeltag ohne zünftigen Apfelverkauf. Infolge der großen Nachfrage wurde in diesem Jahr das „Marktangebot“ im Parkgelände durch zusätzliche Anbieter deutlich erweitert. Neben dem erntefrischen Obst werden natürlich auch wieder allerlei interessante Produkte rund um den Apfel und den herbstlichen Garten angeboten.

Das Informationsangebot umfasst beispielsweise Dipl.-Ing. Albert Nordmann, vom Obstbaumberatungsring Südoldenburg e. V., wie auch die Niedersächsische Gartenakademie, die an diesem Tag zu allgemeinen Gartenfragen berät. Um 15 Uhr hält Dr. Dankwart Seipp den Vortrag "Pflanzenschutz im Obstgarten ohne Chemie".

Weitere Informationen unter  www.park-der-gaerten.de


Cookie-Popup anzeigen