Grüne Branche

Arbeitswertnachweise: Beitragsschätzung droht

Wer die Frist bis 11. Februar 2011 zur Abgabe des Arbeitswertnachweises für 2010 bei der Gartenbau-Berufsgenossenschaft verpasst hat, sollte diese Meldung schnellstmöglich nachholen, empfiehlt der Versicherungsträger. Sofern die Meldung nicht in den nächsten Tagen eingehe, drohe die Beitragsschätzung.

Dann sei nicht auszuschließen, dass zu hohe Beiträge errechnet werden und dem Unternehmen erhebliche finanzielle Nachteile entstehen. Der Arbeitswertnachweis müsse auch eingereicht werden, wenn im Unternehmen keine Arbeitnehmer beschäftigt wurden.

In diesem Fall heiße es einfach „Fehlanzeige“. Der Nachweis könne auch online eingereicht werden.

Mehr unter www.lsv.de/gartenbau Extranet oder Tel. 0561928–2994.