Grüne Branche

Auf Hochtouren: LEH vermarktet viele Bio-Äpfel

Der seit Monaten auf Hochtouren laufende Absatz von Bio-Äpfeln erhält durch den Einstieg einer weiteren Discountkette in die Vermarktung zusätzliche Impulse. Äpfel sind zwar in ausreichender Menge und ansprechender Qualität in Europa verfügbar, doch die Vermarkter geraten immer mehr an die Grenzen ihrer Aufbereitungskapazitäten, um ihren Abnehmern die gewünschten Mengen bereitstellen zu können. Die Vermarktungsstrukturen bei Bio-Äpfeln sind vielfältig. Laut den Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) wurden 2005 rund 47 Prozent der Bio-Äpfel im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) vermarktet. Davon entfielen 15 Prozent auf Discounter und 32 Prozent auf den übrigen LEH. Knapp 28 Prozent der Bio-Äpfel gingen im Bio-Fachhandel, inklusive der Bio-Supermärkte, über den Ladentisch und direkt beim Erzeuger und auf Wochenmärkten wurden 13 Prozent verkauft.